1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Sylvie Meis' Sohn Damian van der Vaart spricht über Vater Rafael

Damians erstes Interview mit zwölf

Sylvie Meis' Sohn spricht über schwere Kindheit

Sylvie Meis' Sohn Damian van der Vaart hat sein erstes Interview gegeben. Darin erzählt der Zwölfjährige, wie schwer die Trennung seiner Eltern für ihn ist.

Damian van der Vaart mit Sylvie Meis und Papa Rafael van der Vaart

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Damian van der Vaart im Jahr 2012 mit seinen Eltern Rafael und Sylvie Meis.

2011 VI-Images

Sylvie Meis, 41, und ihr Ex-Mann Rafael van der Vaart, 36, sind seit rund sechs Jahren getrennt. Das macht ihren gemeinsamen Sohn Damian zum Scheidungskind. Wie der Zwölfjährige nun in einem Interview verrät, ist das für ihn noch immer sehr schmerzhaft.

Der Teenager reist viel zwischen den Wohnorten seiner Eltern hin und her. Mama Sylvie wohnt im deutschen Hamburg, und Papa Rafael in Dänemark, wo der ehemalige Fussball-Profi mit seiner neuen Partnerin Estavana Polman, 26, und der gemeinsamen Tochter Jesslynn, 2, lebt. 

Trennung von der Halbschwester fällt Damian schwer

Im Gespräch mit dem holländischen TV-Sender «NOS Sport» gesteht Damian: «Wenn ich länger als zwei Wochen bei meinem Vater bin und dann nach Hamburg fahre, tut es ein bisschen weh.»

Worte, die seine Eltern schmerzen müssen. Rafael van der Vaart ergänzt, dass es seinem Sohn oft besonders schwerfällt, seine kleine Halbschwester zu verlassen. 

Die Geschwister haben ein besonders inniges Verhältnis und auch mit seiner Stiefmutter Estavana versteht sich Damian gut. Sylvie Meis und ihr Sohn stehen sich ebenfalls sehr nah. 

Die Moderatorin, die erst seit Kurzem wieder Single ist, betont in Interviews immer wieder, dass Damian ihr Alles sei. «Er ist meine grosse Liebe», so Meis zum Fernsehsender «RTL». «Damien ist der Mann in meinem Leben.»

Von Berit-Silja Gründlers am 3. Mai 2019