1. Home
  2. Family
  3. Freizeit
  4. Weihnachtsessen für Kinder: So klappt es ohne Stress

Weihnachtsessen mit Kindern

So zaubert ihr stressfrei etwas Feines auf den Tisch

Stundenlang in der Küche stehen, schnippeln, brutzeln und dazu schon den ersten Apéro geniessen macht Spass – solange keine ohnehin schon überdrehten Kinder im Haus sind. Als Eltern will man zu Weihnachten bloss möglichst schnell was auf dem Tisch haben, das allen schmeckt. Aber ein bisschen speziell sollte es eben doch sein. Wir haben euch da ein paar Tipps.

Placeholder

Die Stimmung ist wichtiger als ein aufwändiges Menü: Wir nehmens dieses Jahr locker mit dem Weihnachtsessen.

Getty Images

Ihr habt zu Weihnachten Gäste eingeladen und noch keine Idee, was ihr kochen wollt? Wir vom Family-Team haben uns etwas umgehört und verraten euch die besten Tipps, wie ihr möglichst stressfrei etwas Feines auf den weihnachtlichen Tisch zaubert.

  • Alle bereiten sich ihr Essen selber zu: Zum Beispiel im Raclette-Ofen, am Tischgrill, im Pizza-Dom.
     
  • Wir machen eine Teilete: Alle Gäste bringen etwas mit. Jede und jeder bereitet zum Beispiel zwei verschiedene Sorten belegter Brötchen vor. Ein Tisch mit hundert bunten Brötchen – das gibts nur zu Weihnachten!
     
  • Wir wählen die einfachere Variante: Stundenlang in der Küche stehen und Saucen zubereiten, wenn die Kinder an den Hosenbeinen ziehen? Nein danke. Statt Fondue Chinoise gibts die Käsevariante. Die schmeckt grad auch den Vegetariern.
     
  • Wir beziehen die Kinder beim Kochen mit ein: Zum Beispiel bei einer Pastete, für welche die Kinder das Fleisch zusammenmantschen und den Teig verzieren dürfen.
     
  • Wir pimpen den Kinderklassiker weihnachtlich auf: Es gibt sternenförmige Nüdeli ohne Sauce und einen Teller rohes Gemüse. Mit etwas Glück stibitzen die Kleinen noch etwas Weihnachtsgans von den Grossen. 
     
  • Oder wir machens uns ganz einfach – und nehmen die Einladung von Oma oder Onkel an, die uns gern bekochen würden.

Und überhaupt: Kein Kind wird sich in zehn Jahren zuerst an den exquisiten Gänsebraten oder die deliziösen Fondue-Sösseli erinnern. Sondern an diese wunderbar magische Stimmung während Weihnachten, die schönen Lichtlein, das chribbelige Gefühl vor der Bescherung. Und diese Stimmung kommt nur auf, wenn auch die Grossen entspannt sind und sich auf den Zauber einlassen. Also macht euch keinen Stress – wir machen es auch nicht.

Von Christa Hürlimann am 23.12.2018
Mehr für dich