1. Home
  2. Family
  3. Ex-«GNTM»-Teilnehmerin Sarah Leutenegger über ihr erstes Mami-Jahr

Happy Birthday, kleiner Lio

Wie war dein erstes Mami-Jahr, Sara Leutenegger?

Vor Kurzem feierte Lio Leutenegger seinen ersten Geburi. Zur Feier des Tages gab es für den Sohn von Ex-«GNTM»-Teilnehmerin Sara Leutenegger und Ex-Bachelor Lorenzo Leutenegger ein bisschen Kuchen und viele Geschenke. Mit schweizer-illustrierte.ch blickt Mama Sara auf ein emotionales erstes Jahr mit Kind zurück.

Sarah, Lorenzo und Lio Leutenegger

Schon ein Jahr ist Lio, der Sohn von Influencerin Sara Leutenegger und ihrem Mann Lorenzo alt.

instagram.com/saraleutenegger

Pünktlich zum ersten Geburtstag gabs für den kleinen Lio zum ersten Mal einen Bissen Kuchen. «Papa Lorenzo und Lios Götti Steven haben ihm ein Stück zum Probieren gegeben», sagt Sara Leutenegger zu schweizer-illustrierte.ch und lacht. «Lio hatte ein richtiges Schoggi-Müüli, der Zucker hat ihm sehr geschmeckt.» Bis jetzt kam der Sohn der Influencerin und der Ex-«GNTM»Teilnehmerin Sara und ihres Mannes Lorenzo nämlich noch nicht in den Genuss von Süssigkeiten. Aber auch in der Casa Leutenegger gilt: Am Geburtstag dürfen es auch die Kleinsten krachen lassen.

Mehr für dich

Vergangenen Freitag feiert die kleine Familie im Kreis von Verwandten und Freunden Lios Geburi. Für den Spross ein grosses Highlight. «Lio wurde richtig verwöhnt. Er hat unter anderem einen Bobby Car, eine Toniebox und ganz viele andere Spielsachen bekommen», verrät Mama Sara.

Sara Leutenegger mit Mutter, Lio und Bruder

Hier posiert Lio mit Mami Sara, sowie deren Mutter und Bruder. Sein Onkel ist gleichzeitig sein Götti.

ZVG

«Lio hat mich komplett verändert»

Rückblickend auf das erste Jahr als Mama wird Sara ganz emotional. «Ich erinnere mich so gut an Lios Geburt, an das erste Mal, als er mich bewusst angelacht hat, daran, wie er sich zum ersten Mal umgedreht hat und aufgestanden ist.» Und auch die ersten unsicheren Schrittchen haben Sara und Papa Lorenzo als etwas ganz Besonderes empfunden.

Ganz allgemein, sagt Sara, habe sie die Mutterschaft grundlegend verändert. «Ich bin strukturierter geworden. Ausserdem dreht sich unsere ganze Welt nur noch um Lio. Selbst wenn ich gerade am arbeiten bin, bin ich in Gedanken bei Lio.»

Als Mama ist das Leben per se ganz anders. «Man kann nicht einfach so abends mal noch schnell weg, alles bedarf einer grossen Organisation.» Darüber will sich Sara aber keineswegs beschweren. «Ich geniesse jeden Moment mit Lio. Er ist meine ganz grosse Liebe.»

Lorenzo, Lio und Sarah Leutenegger

Mit diesem Kuchen haben Sara und Lorenzo Leutenegger ihren Sohn Lio gefeiert.

ZVG

Auf die Frage, wie Lio Sara verändert hat, sagt die Influencerin und Agenturinhaberin: «Lio hat mich komplett verändert.» Die junge Mutter meint das durchwegs positiv. Auch wenn der Job als Mutter hie und da ganz schön anstrengend ist, will Sara keine Minute missen. «Es macht so grosse Freude Lio beim Heranwachsen zuzuschauen und zu unterstützen.» Sie sei eine sehr liebevolle Mutter. «Manchmal gebe ich Lio vielleicht sogar zu viel Liebe. Dann will er keine Küssli mehr», sagt sie und lacht.

Sara kann aber auch mal streng. Wenn Lio Dinge tut, die er nicht darf, dann greift sie durch. «Ich bin wahrscheinlich auch strenger als Lorenzo.» Über die Vaterqualitäten ihres Mannes kann Sara nur schwärmen: «Lorenzo ist wahnsinnig lieb, geduldig und immer für Lio da.» 

Gibt es denn auch Momente, in denen der Eltern-Job anstrengend ist? «Natürlich. Anfangs war Lio kein guter Schläfer. Der Schlafmangel ging an die Substanz. In der Zwischenzeit pfust der Kleine sehr gut. Jetzt kann es mal anstrengend werden, wenn ich am Kochen bin und Lio quengelt, weil er unterhalten werden will.»

Aber so ganz grundsätzlich ist Lio ein sehr zufriedener, neugieriger und fröhlicher Sonnenschein, verrät Sara über ihren Buben.

Lio und Filippo Leutenegger

Hier strahlt Lio an der Seite seines Grosspapis, des Zürcher Stadtrats Filippo Leutenegger.

ZVG

Sarah und Lorenzo wollen ein zweites Kind

Jetzt, da sich das Familienleben so gut eingependelt hat und Saras Agentur Strategy Leaders, die sie mit dem Influencer Steven Epprecht führt, ebenfalls prima läuft, wird Sara oft nach einem zweiten Kind gefragt. «Es ist lustig, kaum bist du verheiratet, wollen alle wissen, wann das erste Kind kommt, ist dieses mal da, gehen bereits die Fragen nach dem zweiten Baby los.»

Für das Paar ist klar, dass es noch weiteren Nachwuchs will. Ebenfalls wollen Sara und Lorenzo nicht, dass die Kinder fünf Jahre Altersunterschied haben. Stressen lassen sie sich trotzdem nicht. «Zurzeit ist ein zweites Baby noch kein Thema. Aktuell will ich mich auf die Karriere und Lio konzentrieren. Aber irgendwann wollen wir sicher noch ein Kind.»

Von Maja Zivadinovic am 9. November 2021 - 12:37 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer