GaultMillau-Restaurant Hummer und Reh im Landhaus

Restaurant Sonne, Scheunenberg, Weig bei Büren BE Sie bieten beste Qualität auf allen Ebenen. Das Wirtepaar Iris und Kurt Mösching spricht von «entschlackter Haute Cuisine». Und damit punkten die Perfektionisten nicht nur bei den zahlreichen Gästen.
Iris und Kurt Mösching
© Fotos Kurt Reichenbach

Das Wirtepaar Kurt und Iris Mösching weiss, was Gäste schätzen.

Schlaraffische Herzhaftigkeit: So würden wir den Küchenstil von Kurt Mösching charakterisieren. Sie zeigt sich erstmals bei der Ochsenschwanz-Knusperstange zum Apéro-Champagner, die zum Auftakt einen markanten Akzent setzt. Dasselbe Bild beim Foie-gras-Türmchen mit Trüffel, marinierter Feige und Quittengelee, Quittenkompott, Apfelscheiben und Nussvinaigrette: ein Reigen von dichten Aromen, die bestens zur Herbststimmung vor dem schmucken Landhaus passen.

In ähnlichem Stil gehts weiter mit dem Maine-Hummer auf Schwarzkohl samt Cima di Rapa, Pfifferlingen, Stachys und Bouillabaisse-Sauce; das Krustentier ist grosszügig portioniert und geizt nicht mit kräftigen Meeresnoten. Beim geangelten Wolfsbarsch auf Blattspinat mit Rotwein-Schalotten, Rosenkohl-Blättern, Meerrettich und Rosmarin-Beurre- blanc steht vor allem der tadellos gegarte Fisch im Mittelpunkt.

Herbstliche Opulenz ist dann wieder beim Rehrücken auf Rahmwirsing und Waldpilzen mit Rotkraut, Melonen-Confit, Büscheli-Birne, Kastanien und Spätzli angesagt; der Klassiker ist hier mit den Mitteln der Gourmetküche optimiert, bleibt dabei aber bei seinem erdverhafteten Charakter. Zum Dessert gibt es Tonkabohnen-Mousse, mit Früchten gefüllte Savarins, Kiwi-Süppchen und Kokos-Eis; das konzentrierte Leitaroma der Tonkabohne hat etwas sehr Einnehmendes, vielleicht gar ein wenig Suchtpotenzial. Auch der Karamell-Kuchen auf marinierten Zwetschgen, Marroni-Mousse mit Vanilleeis und Meringue überzeugt.

Trotz vollem Lokal hat die Küche alles Technische im Griff, lediglich das Amuse-Bouche hätte etwas früher aus der Kälte geholt werden können. Die Käseauswahl zeigt, dass man sich in der Schweizer Szene auskennt; kundenfreundlich und durchaus nachahmenswert ist die Beschriftung der einzelnen Produkte mit kleinen Schildchen. Auf der Weinkarte finden sich manch spannende Tropfen zu ausgesprochen fairen Preisen.

17/20 GaultMillau-Punkte

Restaurant Sonne
Scheunenberg 70
3251 Wengi bei Büren
Tel. 032 389 15 45
Montag und Dienstag Ruhetag
1.–8. Januar 2014 geschlossen
Alle Kreditkarten
Maestro und Postcard
www.sonne-scheunenberg.ch

Mehr GaultMillau-Restaurants finden Sie in unserer App für Gourmets - dem Schweizer Guide 2014:

Auch interessant