Pflanzliches Anti-Aging Kann die Natur das biologische Altern anhalten?

Schweizer Forscher haben ein rein pflanzliches Anti-Aging-Produkt entwickelt. Die Wirkstoffkombination soll die Zellregenerierung unterstützen und die Zellen vor dem Alterungsprozess schützen.
Algen

Algen haben einen relativ hohen Eiweiss- und Jodgehalt.

Lässt sich der Alterungsprozess aufhalten? Sind wir dem ewigen Leben einen Schritt näher? Seit 2009 wissen wir, dass das «Unsterblichkeitsenzym» Telomerase ein Jungbrunnen für unsere Zellen ist. Ein erwachsener Mensch hat 60 bis 90 Billionen Zellen. Davon sterben in jeder Sekunde schätzungsweise 50 Millionen. Für fast alle Organe und Gewebe existieren Stammzellen, die ständig für Nachschub sorgen. Bei jeder Zellteilung verdoppeln sich die Chromosomen, die Träger des Erbguts. Dabei werden die Enden der Chromosomen, die Telomere, jedes Mal ein Stückchen kürzer. Mit andern Worten: Sie altern. Verliert eine Zelle die Chromosomen-Enden, stirbt sie früher ab oder wird bösartig. Wissenschafter fanden heraus, dass in manchen Zellen ein Enzym existiert, das die verloren gegangenen Stücke wieder aufbaut und damit den Zelltod aufhält. Für die Entdeckung des Enzyms Telomerase erhielten Elizabeth H. Blackburn, Carol W. Greider und Jack W. Szostak 2009 den Nobelpreis für Medizin.

Die Telomerase ist ein Eiweiss, das die Aufgabe hat, die Telomere wiederherzustellen. Prof. Dr. Johannes Huber, Hormonund Anti-Aging-«Papst» aus Wien, erklärt den Mechanismus so: «Das Enzym Telomerase vermittelt nicht nur eine höhere DNAStabilität, sondern auch einen verbesserten Reparaturmechanismus innerhalb der Zelle, wodurch die Langzeit-Immunfunktion profitiert.» Er weiss auch, dass Lifestyle-Faktoren die Telomerase-Aktivität beeinflussen und damit die Wahrscheinlichkeit für onkologische und kardiovaskuläre Erkrankungen erhöhen können. Übergewicht und Insulin-Resistenz reduzieren laut Prof. Huber die Telomerase-Aktivität und damit auch die Länge der Telomere. Auch Rauchen soll die Chromosomen-Enden verkürzen. Bei übergewichtigen Menschen sind laut Untersuchungen die Telomere drastisch verkürzt. Seit der Entdeckung des Unsterblichkeitsenzyms Telomerase versucht die Wissenschaft, Mittel und Wege zu finden, um den Telomeren-Verlust anzuhalten und die Enden stattdessen zu verlängern.

Laut Anti-Aging-Experte Prof. Johannes Huber gibt es pflanzliche Substanzen, die in der Lage sind, die Telomerase an-zuregen und so das biologische Altern zu verzögern. Neben Grüntee sind das Gersten- und Weizengras, Algen, Tomaten, Traubenkerne und Shiitakepilze. Eine Schweizer Forschungsgruppe, die sich mit den Zellstrukturen im Körper befasst, entwickelte aus diesen Substanzen ein Produkt. Um ein optimales Resultat zu erhalten, werden die Jungpflanzen weltweit in ausgewählten Gebieten auf über 1500 Höhenmetern biologisch angebaut. Die Menge an Wirkstoffen wird ohne Genmanipulation gewonnen und mit einem schonenden Trocknungsverfahren behandelt. Die Interaktion der Wirkstoffkonzentrate ist auf den menschlichen Tag-Nacht-Rhythmus abgestimmt. Eingenommen werden sie in Form von Tabletten, dem Telomer-Complex® Day and Night. Während des Tages erhöhen die Pflanzenstoffe aus Grüntee, Gersten- und Weizengras die Körperfunktionsprozesse und aktivieren den Energiestoffwechsel in jeder Zelle. Sie verleihen mehr Vitalität und helfen bei der Stressbewältigung. Die Wirkstoffe der abendlichen Tabletten sind darauf ausgerichtet, den nachtaktiven Hormonstoffwechsel zu optimieren und die Zellteilung zu fördern. Sie enthalten Algen, Traubenkerne, Tomaten, Weizengras, Shiitake und Tagetes. Ergänzt werden die Tabletten mit Q10, den Vitaminen B1, B2, B6, B12, C, D3, K, PP, B5, B7 Biotin sowie Selen, Zink und Magnesium. Timeblock®, so der Handelsname, wirkt während 24 Stunden von innen heraus, aktiviert die Telomerase und beeinflusst die Zellentwicklung. Der Erhalt der Zelle wird optimiert und entsprechend die Lebensdauer verlängert. Somit wird das biologische Altern verlangsamt. Um diese Verbesserung in allen Organen zu erreichen, ist eine dauerhafte Einnahme oder eine Einnahme über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten erforderlich. Timeblock ist in Apotheken und ausgewählten Kliniken (zum Beispiel Klinik Pyramide, Zürich) erhältlich.

Mehr Infos über www.time-block.com

Auch interessant