1. Home
  2. People
  3. Gölä und Trauffer sitzen als Büetzer Buebe in der TVOS-Jury

Gölä & Trauffer suchen Gesangstalente

Die Büetzer Buebe komplettieren die «TVOS»-Jury

In wenigen Wochen suchen Anna Rossinelli, Noah Veraguth und DJ Antoine bei «The Voice of Switzerland» die nächste grosse Stimme des Landes. schweizer-illustrierte.ch weiss, wer auf den verbleibenden Jury-Plätzen nimmt. Es sind Trauffer und Gölä alias Büetzer Buebe.

Placeholder

Gölä (links) und Trauffer sitzen schon bald in der Jury von «The Voice of Switzerland».

David Biedert

Für «The Voice of Switzerland»-Fans geht Anfang 2020 eine lange Durststrecke zu Ende. Dann kehrt die Musik-Casting-Show Dank des Senders 3+ auf unsere Bildschirme zurück.

Bereits bekannt sind drei der vier Juroren. So nehmen auf den Drehstühlen Anna Rossinelli, 32, Noah Verguth, 32, und DJ Antoine, 44, Platz.

3+ will sich nicht zu Spekulationen äussern

Daraus, wer den letzten Platz in der Jury besetzt, macht 3+ ein grosses Geheimnis. schweizer-illustrierte.ch weiss aber jetzt schon, dass die Büetzer Buebe, die aus Gölä, 51, und aus Trauffer, 40, bestehen, die Jury komplettieren werden. 

Der Sender will auf Anfrage keine Stellung beziehen – und lässt verlauten: «3+ beteiligt sich nicht an Spekulationen und wird zur gegebenen Zeit über die Jury von ‹The Voice of Switzerland› informieren.»

Mehr für dich

Zwei Männer, eine Erfolgsgeschichte

Die Story der Büetzer Buebe begann damit, dass Marco Pfeuti, so Gölä bürgerlich, und Marc Trauffer von unterschiedlicher Seite her angefragt wurden, je einen Song fürs Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug beizusteuern.

Dies kommt dem jeweils andern zu Ohren – und so beschliessen die Musiker, gemeinsame Sache zu machen.

Am 22. August 2020 wird das Duo als erster Schweizer Act das Zürcher Letzigrund-Stadion füllen. Ob Gölä und Trauffer auch als Juroren die Herzen der Talente und TV-Zuschauer erobern werden, zeigt sich ebenfalls im nächsten Jahr.

Von Maja Zivadinovic am 24.12.2019
Mehr für dich