1. Home
  2. People
  3. Das ist das Erfolgsgeheimnis von «10vor10»-Moderatorin Bigna Silberschmidt

«Sie gleicht stark Susanne Wille»

Erfolgsgeheimnis von «10vor10»-Silberschmidt gelüftet

Bigna Silberschmidt wird nach ihrem Einstand als Moderatorin bei der SRF-Sendung «10vor10» gefeiert. Weshalb kommt die Ostschweizerin beim Publikum so gut an?

Placeholder

Bigna Silberschmidt absolviert ihre erste Woche bei «10vor10».

Screenshot SRF

Sie ist für sie SRF-Zuschauer schon jetzt s Zähni! «10vor10»-Neuzugang Bigna Silberschmidt, 33, konnte das Publikum von der ersten Sekunde an überzeugen, wird persönlich und auch auf Social Media mit Lob überhäuft. «Souveräner Start», «gerne mehr», «professionell, kompetent, sympathisch», steht da.

«Mein Handy und die Social Media-Kanäle explodieren gerade. Ich habe noch lange nicht alle Nachrichten gelesen. Was ich bis jetzt gesehen habe, hat mich aber sehr gefreut», resümierte die Ostschweizerin nach der Premiere gegenüber schweizer-illlustrierte.ch. Auf Twitter bedankt sie sich für «unzählige Feedbacks zu meiner laufenden Startwoche».

Mehr für dich

Pluspunkte: Warme Stimme, guter Rhythmus, richtige Fragen

Im Vergleich zu anderen SRF-Moderatoren, die beim Publikum viel stärker polarisieren, wie etwa «10vor10»-Kollege Arthur Honegger, 41, oder «Club»-Frau Barbara Lüthi, 46, sind die Zuschauer bei der früheren «Schweiz aktuell»-Frau fast einhellig der Meinung, sie überzeuge.

Doch woran liegts? Ex-SRF-Unterhaltungschefin und Kommunikations-Expertin Gabriela Amgarten, 58, sieht auf Anfrage von schweizer-illustrierte.ch mehrere Pluspunkte, die für das neue Aushängeschild des SRF-Newsflaggschiffs sprechen. «Sie hat eine tiefe, warme Stimme, artikuliert und rhythmisiert gut, wirkt insgesamt sehr ruhig und sympathisch», sagt die Moderations-Trainerin. «Zudem beweist sie sich als gute Journalistin, die bei Interviews zuhört und die richtigen Folgefragen stellt.»

Placeholder

Silberschmidt (r.) gleiche sehr stark Susanne Wille (M.), so Expertin Amgarten. Das helfe dem Publikum.

Instagram / Susanne Wille

Silberschmidt als Publikumshit

Ein Punkt sei aber noch viel wichtiger als alle anderen für Silberschmidts Erfolg, so die Expertin weiter. «Silberschmidt ähnelt stark Susanne Wille», so Amgarten. «Sie verkörpert viel von dem, was wir als Zuschauer schon kannten. Der Gump, den wir zur neuen Moderatorin machen müssen, ist nicht so gross.» Amgarten vergleicht dieses Phänomen mit erfolgreichen Songs. «Wie schreibt man einen Hit? In dem man sich an früheren Hits orientiert.»

Placeholder

Kommunikationsprofi Amgarten analysiert den Erfolg von Bigna Silberschmidt.

Geri Born

Lob vom Chef

Christian Dütschler, Sendeleiter «10vor10», bekräftigt diesen Eindruck. «Ich bin sehr zufrieden mit den ersten ‹10vor10›-Auftritten von Bigna Silberschmidt. Schliesslich waren es anspruchsvolle Sendungen mit Schaltungen nach Wien, Berlin und Bern am Dienstag und einem Live-Studiogespräch am Mittwoch», sagt er auf Anfrage. Bigna Silberschmidt sei sehr souverän im Auftritt, sprachlich präzis und inhaltlich sattelfest. «Als Team freuen wir uns auf die weiteren Sendungen mit unserer neuen Moderatorin.»

Sie erntet fast nur Lob

Erste 10vor10-Moderation von Bigna Silberschmidt

loading...
Am Dienstagabend moderierte Ex-«Schweiz aktuell»-Aushängeschild Bigna Silberschmidt ihr erstes «10vor10» – und heimste dafür fast ausschliesslich Lob ein.  
Von Tom Wyss am 17.04.2020
Mehr für dich