1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Familie Jolie muss nach Weltfilmpremiere in Hollywood in «Super Isolation»

Ansteckung wird vermutet

Familie Jolie muss nach Filmpremiere in «Super Isolation»

Am vergangenen Montag posierte Angelina Jolie bei der Premiere ihres neuen Films «Eternals» noch mit ihren Kids auf dem roten Teppich, mittlerweile musste sich die ganze Familie in Isolation begeben. Und sie waren nicht die einzigen, die nach der Filmpremiere dem Coronavirus ausgesetzt waren.

Angelina Jolie mit ihren Kinder auf den roten Teppich

Auf dem roten Teppich ahnten Angelina Jolie und ihre Kids noch nicht, was sie am nächsten Tag erwarten würde. 

GC Images

An der Weltpremiere des neuem Marvel-Film «Eternals» mit von Angelina Jolie, 46, in einer Hauptrolle, zeigte sich die Schauspielerin nach langer Zeit wieder einmal mit fünf ihrer sechs Kindern in der Öffentlichkeit – und sorgte damit für Aufsehen. Maddox, 20, Zahara, 16, Shiloh, 15 und die Zwillinge Vivienne und Knox, beide 13, hatten ebenfalls ihren Auftritt auf dem roten Teppich, nur der zweitälteste Sohn Pax, 17, war nicht dabei.

Mehr für dich

Alle Termine vorerst abgesagt

Doch offenbar wurde die Familie bei der Veranstaltung dem Coronavirus ausgesetzt. Zahlreiche weitere PR-Termine für die Vorstellung von «Eternals», die noch auf dem Plan standen, mussten abgesagt werden. Der Hollywood-Star musste sich mit ihren Kindern in ihrem Zuhause in Los Angeles mit sofortiger Wirkung komplett isolieren.

Weiter war auch die Veranstaltung «Women in Hollywood» des US-Magazins «Elle» Teil des Programms. Jolie war dabei aber nicht die Einzige, die diesen Event aus sicherheitstechnischen Gründen streichen musste. Auch weitere «Eternals»-Stars wie Salma Hayek, 55, Gemma Chan, 38, Lauren Ridloff, 43, und Regisseurin Chloé Zhao, 39, befinden sich in strikter Isolation und konnten daher nicht teilnehmen, wie die amerikanische Agentur «Variety» berichtet.

Strenge Vorsichtsmassnahme

Momentan soll es sich dabei jedoch um eine Vorsichtsmassnahme handeln, wie die Chefredakteurin Nina Garcia, 56, von der Zeitschrift «Variety» berichtet: «Die Superhelden befinden sich aktuell in Super Isolation, um alle zu schützen.» Es sei noch unklar, wie sich die Schauspielerinnen und die Regisseurin dem Virus ausgesetzt haben sollen, aber sie seien alle bei der Premiere in Los Angeles anwesend gewesen.

Von nsj am 21. Oktober 2021 - 18:19 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer