1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Ex-«GZSZ»-Star Nadine Menz gibt Einblick ins Mama-Leben

Nach heimlicher Geburt

«GZSZ»-Star Nadine Menz zeigt sich schwanger

Anfang Juni ist Nadine Menz' erstes Kind zur Welt gekommen. Erfahren haben ihre Fans davon erst im August. Nun gewährt die Ex-«GZSZ»-Darstellerin erste Einblicke in die Schwangerschaft und das Leben als Mama.

Nadine Menz

Freut sich über ihr erstes Kind: Nadine Menz.

Getty Images for Karl Lagerfeld

Es war eine grosse Überraschung, als Nadine Menz, 29, Anfang August die Bombe platzen liess: Die Ex-«GZSZ»-Schauspielerin und ihr Mann Sascha Bigalke, 29, sind im Juni zum ersten Mal Eltern geworden!

Die Schwangerschaft hat die frühere Darstellerin der «Ayla Höfer» geheim gehalten. «Wir haben uns bewusst dafür entschieden, die Schwangerschaft privat zu halten, weil es für uns eine neue, aufregende und manchmal auch angsteinflössende Zeit war, die wir als Paar geniessen wollten. Die letzten Monate habe ich also meine Kugel vor mich hergeschoben», hielt Menz fest. «Die Zeit nach der Geburt habe ich genutzt, um wieder zu Kräften zu kommen.» 

Anstrengende zwei Wochen

Nun hat die Schauspielerin bei einer Fragerunde mit ihren Fans auf Instagram erstmals Details zur Schwangerschaft verraten. So sei ihre eine sehr schöne gewesen – «bis auf die letzten zwei Wochen, die dann wirklich anstrengend waren», erklärte die Schauspielerin. Sie habe auf natürliche Weise entbunden. Zweieinhalb Monate nach der Geburt habe sie «noch nicht das gleiche Gewicht wie früher», fühle sich aber dennoch sehr wohl, fuhr Menz fort.

 

Erste Bilder der Schwangerschaft

Nadine Menz veröffentlichte bei Instagram zudem erste Bilder ihres Babybauches. Auf Wunsch vieler Fans habe sie sich dazu entschieden, Fotos aus ihrer Schwangerschaft zu posten.

Diese zeigen die Schauspielerin in den Ferien in Miami. Die Bilder wurden im Januar aufgenommen; Menz war damals im vierten Monat schwanger.

Sie wünscht sich ein zweites Kind

Menz plauderte weiter aus, dass sie ihre Kleine stille und in den vergangenen Wochen nur wenig Schlaf bekommen habe. Doch trotzdem denkt sie bereits über ein Geschwisterchen nach! Sie wünsche sich weiteren Nachwuchs, erzählte die Deutsche – relativierte allerdings sogleich: «Das hat aber auf jeden Fall noch Zeit.» 

Von Ramona Hirt am 20. August 2019