1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Betrug an Pietro: Sarah Lombardis Mutter spricht über deren Seitensprung

Betrug an Pietro

Sarah Lombardis Mutter spricht über deren Seitensprung

Fünf Jahre waren Sarah und Pietro Lombardi ein Paar, drei Jahre davon verheiratet. 2016 kam es zur Trennung – angeblich, weil Sarah ihren Mann betrogen hat. Nun nimmt erstmals Sarahs Mutter Stellung zur Affäre ihrer Tochter und verrät, wie sie ihr damals den Rücken stärkte.

Sarah Lombardi, Pietro Lombardi

Sarah und Pietro Lombardi waren drei Jahre verheiratet.

imago/Future Image

Sie trägt bis heute seinen Nachnamen und der gemeinsame Sohn Alessio, 5, wird sie für immer verbinden. Zudem sagen sie heute, sie seien ein gutes Team. Als es vor fünf Jahren jedoch zur Trennung zwischen Sarah, 28, und Pietro Lombardi, 28, kam, sah es nicht so aus, als würden sich die beiden jemals wieder vertragen. 

Grund für die Trennung der Lombardis soll nämlich ein Seitensprung von Sarah gewesen sein. Es tauchten sogar Bilder auf, die Sarah in einem intimen Moment mit ihrer Jugendliebe Michal zeigten. Ab dem Moment war die Sängerin öffentlich als «Fremdgängerin» geoutet, wurde übel angefeindet.

Mehr für dich

In der «Vox»-Sendung «Prominent» sagt Sarah, die für «Grill den Henssler» gerade zum ersten Mal mit ihrer Mutter vor der Kamera stand, rückblickend: «Ich hatte Angst, was jetzt passiert. Was ist mit meiner Familie, wer bleibt bei mir von den Menschen, die mich lieben, obwohl sowas passiert ist.»

 

«Gespräch und immer auffangen»

Immer an ihrer Seite blieb Mutter Sonja Strato. Auch diese erinnert sich in der TV-Sendung nun an die für ihre Tochter so schwierige Zeit. Sie hatte es sich damals zur Aufgabe gemacht, den Betrugsskandal gemeinsam mit Sarah durchzustehen und sie zu unterstützten.

Wie sie das getan hat? «Durch Gespräche und immer auffangen und ihr Mut zureden, dass das eine Phase ist, durch die sie jetzt durch muss. So schlimm die Phase auch ist, sie geht wieder vorbei», sagt Sonja. Sie habe ihr geraten, an sich selbst zu arbeiten und nach vorne zu schauen. 

Sarah Lombardi Verlobung 2020
Screenshot/sarellax3

Sarah sagt dazu: «Zu wissen, egal was wegbricht, die Mama, die bleibt immer da. Das war für mich ein Gefühl von Sicherheit.» Ihr sei es damals vorgekommen, als falle alles in ein Loch – «aber ich falle da nicht alleine rein, sondern da ist noch jemand und die bleibt auch für immer.»

Heute ist Sarah wieder glücklich und plant aktuell sogar ihre zweite Hochzeit. Im November verkündete sie, dass sie sich mit ihrem Freund Julian Büscher verlobt hat. Auch mit ihrem Ex Pietro ist mittlerweile alles wieder in Ordnung. Der «DSDS»-Sieger wird an der Hochzeit sogar für das Brautpaar singen. 

Von fei am 12.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer