1. Home
  2. People
  3. Life
  4. Madeleine von Schweden zurück daheim: Ihr Volk will sie nicht mehr gehen lassen

Prinzessin zu Besuch in der Heimat

Die Schweden wollen Madeleine nicht mehr gehen lassen

Ursprünglich für ein paar Tage kehrte Prinzessin Madeleine diesen Sommer nach Schweden zurück. Nun ist die Wahl-Amerikanerin schon fast zwei Monate in ihrer alten Heimat. Wenn es nach ihren Fans geht, dürfte sie auch gleich bleiben: Sie wollen Victorias Schwester gar nicht mehr ziehen lassen – und haben etwas Grund zur Hoffnung.

Victoria von Schweden an ihrem 44. Geburtstag in Borgholm Sweden s Princess Madeleine during the celebrations of Crown Princess Victoria s birthday at Borgholm Castle in Borgholm, Sweden, July 14, 2021. BORGHOLM SWEDEN x10030x *** Sweden s Princess Madeleine during the celebrations of Crown Princess Victoria s birthday at Borgholm Castle in Borgholm, Sweden, July 14, 2021 BORGHOLM SWEDEN x10030x, PUBLICATIONxNOTxINxDENxNORxSWExFIN Copyright: xJonasxEkströmerx/TTx SWEDEN VICTORIA BIRTHDAY

Sehr beliebt beim schwedischen Volk: Prinzessin Madeleine von Schweden.

imago images/TT

Es sollte ein kurzer Besuch in der Heimat sein – Ein bisschen Familien-Zeit geniessen, nachdem sie Corona-bedingt eineinhalb Jahre lang nicht aus ihrer Wahlheimat Florida zu ihren Liebsten nach Schweden reisen konnte. Doch nun ist Prinzessin Madeleine, 39, bereits seit rund zwei Monaten in Schweden. Statt nur den Geburtstag von Schwester Kronprinzessin Victoria, 44, zu feiern, entschieden sie und ihr Ehemann Chris O'Neill, 47, sich kurzerhand dazu, gleich noch ein paar Ferientage dranzuhängen. Damit werden sie ein weiteres Familien-Highlight in Schweden miterleben: Am Samstag steht die Taufe von Madeleines jüngstem Neffen Prinz Julian, vier Monate, an.

Mehr für dich

In der Zwischenzeit haben Madeleine, Chris und die Kinder Prinzessin Leonore, 7, Prinz Nicolas, 6, und Prinzessin Adrienne, 3, entspannte Tage auf Öland genossen. Nach den gemeinsamen Feierlichkeiten zu Ehren der Kronprinzessin sind Madeleine und ihre Bande gleich auf Öland geblieben, während Victoria und ihre Familie an der schwedischen Küste entlang geschippert sind. Auf Schloss Solliden haben die Schweden-Rückkehrenden «private Ferien» verbracht, wie die Zeitschrift «Hänt» vom Königshaus erfahren hat. Dort hätten Madeleine und Chris «viele lustige Aktivitäten mit den Kindern» unternommen. 

Doch alle Ferien finden mal ein Ende – so auch für Madeleine. Mitte der Woche war die Prinzessin in offizieller Mission unterwegs, als sie für die Organisation «Min Stora Dag», deren Schirmherrin sie ist, schwerkranken Kindern und Jugendlichen eine Freude bereitete. Beim Besuch im Astrid-Lindgren-Kinderkrankenhaus im Norden Stockholms unterhielt sich Madeleine mit den Kindern und begleitete sie zur Spieltherapie, wie der Hof mitteilte.

Fans sind begeistert

Der Auftritt von Madeleine war ihr erster offizieller Termin auf schwedischem Boden seit Langem. Umso begeisterter fielen die Reaktionen bei ihren Fans aus. Die kriegten sich wegen der Fotos von Madeleine kaum mehr ein. «Sie ist so schön, unsere wundervolle Prinzessin Madeleine!», schwärmte etwa ein Fan. «Mach weiter so, Madde!», pflichtete ihr ein anderer bei. Andere lobten sie dafür, dass sie sich um andere kümmere. «Madeleine ist solidarisch und ein wunderbarer Mensch.» Weitere Anhänger fanden Madeleine «umwerfend», «fein», «immer so schön», «bezaubernd». Sie sei «ein wunderbarer Mensch» und «sieht glücklich und nett aus». «Madeleine, eine wunderschöne Prinzessin mit einem Herz aus Gold!» 

Die Liste von Komplimenten könnte fast ewig weitergeführt werden. Madeleine begeisterte die Fans vollends und wurde mit Herz-Emojis und rührenden Worten richtiggehend eingedeckt. Doch wo der Auftritt das schwedische Volk so vom Hocker haute, will es mehr – und wünscht sich ganz unverblümt Madeleine nach Hause zurück.

«Du wirst gebraucht»

Ihr Termin im Krankenhaus löste nämlich nicht nur Begeisterung aus, sondern auch Wehmut. Die Schweden wünschen sich die 39-Jährige zurück ins eigene Land. «So schön, die Prinzessin bei ihrer Familie zuhause in Schweden zu haben!», schwärmen sie. Und dass sie «sehr stolz und wunderbar» aussehe zuhause in Schweden. Und schliesslich machen sie so gar keinen Hehl daraus, dass sie sich das Engagement der Prinzessin dauerhaft wünschen. «Du wirst hier in Schweden gebraucht, Madeleine!», ist ihr dringender Appell.

Besteht Hoffnung für eine Rückkehr?

Doch wie realistisch ist eine Rückkehr nach Schweden? Eine klare Antwort darauf hat Madeleine noch nicht gegeben. Seit sie mit ihrer Familie 2018 nach Miami ausgewandert ist, wurden immer mal wieder Gerüchte darüber laut, dass sich die Prinzessin bald schon zurück nach Hause begeben könnte. Zum Brodeln brachte die Küche zuletzt eine Meldung der schwedischen Zeitung «Svensk Damtidning», die berichtete, dass Prinzessin Madeleines Wohnung in Stockholm im Frühjahr fertig renoviert wurde. Gleichzeitig wurde die Bleibe auch erweitert, womit selbst die fünfköpfige Bande genug Platz haben dürfte in der Wohnung. Doch den aufkeimenden Gerüchten wurde schnell ein Riegel geschoben. «Prinzessin Madeleine lebt weiterhin in den USA», teilte die Pressechefin des schwedischen Hofes der Zeitung mit. 

Gut möglich, dass der Corona-Frühling für Madeleine dann aber doch zu lang war, als dass sie ihre Heimat nicht vermisst hätte. Bei ihrer Rückkehr nach Schweden im Juni zumindest konnte sie ihre Freude über die Heimkehr nicht verbergen. «Die Prinzessin ist froh, wieder zuhause zu sein, da das letzte Mal mehr als eineinhalb Jahre her ist», teilte ihre Sprecherin Margareta Throgren gegenüber «Expressen» mit. Und ganz offensichtlich scheint es ihr daheim exzellent zu gefallen, hat sie doch ihre Ferien vor Ort gleich verlängert.

Königin Silvia König Carl Gustaf Prinz Carl Philip Prinzessin Madeleine von Schweden

Wieder zurück bei der Familie: Prinzessin Madeleine mit ihrem Bruder Carl Philip (hinten) und ihren Eltern Königin Silvia und König Carl Gustaf.

Getty Images

Dass die Hoffnungen der Fans auf eine Rückkehr damit etwas gestiegen sein dürften, liegt auf der Hand. Dennoch scheint es wenig realistisch, dass Madeleine und Chris eine Züglete nach Schweden tatsächlich in Betracht ziehen. Zum einen ist O'Neill der Agentur «Dana Press» zufolge ein echter Stadtmensch, der sich in der grossen Welt wohlfühlt. Dem britisch-amerikanischen Geschäftsmann soll das Leben in Stockholm zu klein und intim sein.

Und auch der Kinder wegen dürften sich Chris und Madeleine zweimal überlegen, ob sie die erneute Übersiedlung nach Europa tatsächlich in Angriff nehmen wollen. Ihre älteste Tochter Leonore etwa ist erst vergangenen Sommer eingeschult worden. «Prinzessin Leonore wird in Florida mit der Schule beginnen, wo die Familie lebt und sich etabliert hat», erklärte die Pressechefin letztes Jahr gegenüber «Expressen». Wegen Corona waren damals die Umstände besonders, aber «alle Kinder gehen in die Schule und in die Vorschule», berichtete Thorgren. Auch deshalb deutete zumindest damals nichts darauf hin, dass an der Wohnsituation in Florida etwas nicht mehr passend wäre. «Es gibt keine Pläne, das zu ändern.»

Von rhi am 12.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer