1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Charlène von Monacos Kinder Jacques und Gabriella verzaubern am Nationalfeiertag Jahr für Jahr

Monaco-Kids zeigen sich Jahr für Jahr

Am Feiertag haben uns die Zwillinge noch immer verzaubert

Es war ein weiterer grosser Schock, als der monegassische Hof am Dienstag bekanntgegeben hat, dass Charlène nicht am Nationalfeiertag würde teilnehmen können. Glücklicherweise aber hat sie am Freitag mit ihrem Nachwuchs ein grossartiges Vertretungs-Duo – denn Jacques und Gabriella haben noch jeden 19. November alle Blicke auf sich gezogen.

Die Freude war gross. Nach monatelanger Absenz hatten es die Monegassinnen und Monegassen kaum abwarten können, ihre Fürstin Charlène, 43, endlich wieder begrüssen zu dürfen. Als sie am Montag vor einer Woche nach ihren gesundheitlich bedingten Zwangsferien in Südafrika endlich nach Monaco zurückgekommen war, freuten sich alle darauf, am Nationalfeiertag diesen Freitag gleich live einen Blick auf den Royal zu erhaschen.

Mehr für dich

Doch daraus wird nichts. Wie der monegassische Hof am Dienstag mitgeteilt hat, wird Charlène nicht an der traditionellen Militärparade sowie der Begrüssung des Volkes auf dem Fürstenbalkon teilnehmen. «Ihre beiden Hoheiten haben beide zusammen entschieden, dass eine Ruhe- und Erholungsphase nötig ist, um die bestmögliche Genesung für Fürstin Charlènes Gesundheit sicherzustellen», ist in der Mitteilung zu lesen, die der Palast veröffentlicht hat. «Das Fürstenpaar bedauert, mitzuteilen, dass es Fürstin Charlène nicht möglich sein wird, den diesjährigen Feierlichkeiten der Fête Nationale mit ihrer Familie und den Einwohnerinnen und Einwohnern Monacos beizuwohnen», teilte der Hof weiter mit. «Sobald es ihre Gesundheit zulässt, freut sich die Fürstin darauf, ihre fürstlichen Pflichten wiederaufzunehmen und Zeit mit den Monegassinnen und Monegassen zu verbringen.»

Wo Charlène nun nicht dabei sein wird, werden ihre Kinder es sich nicht entgehen lassen dürfen, vom Balkon aus dem Volk zuzuwinken, wie sie das bis auf den Corona-Herbst 2020 Jahr für Jahr seit ihrer Geburt getan haben. Und mit dem Zwillings-Paar Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, 6, hat die Fürstenfamilie das grösste Ass im Ärmel, um das monegassische Volk über die Abwesenheit Charlènes hinwegzutrösten. Denn in den vergangenen sechs Jahren haben die Zwillinge auf dem Balkon allerhand Schabernack getrieben, gegähnt, gespielt und gelangweilt geklatscht – und damit für beste Unterhaltung gesorgt, wie ein Blick in unsere Galerie zeigt. Da müsste fast schon ein Wunder geschehen, wenn die Zwillinge nicht auch dieses Jahr wieder begeistern würden – und damit die Sorge um Charlène im Optimalfall zumindest für einen Tag etwas in den Hintergrund rückten. Vorhang auf!

Von rhi am 17. November 2021 - 11:44 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer