1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Königin Mathilde und König Philippe von Belgien nehmen Flüchtlingen aus der Ukraine auf

Krieg in der Ukraine

Belgische Royals bieten Flüchtlingen Unterschlupf

Das belgische Königspaar, Königin Mathilde und König Philippe, schliessen sich der Reihe der Royals an, die sich mit der Ukraine solidarisieren und den Menschen zur Seite stehen. Jetzt haben sie beschlossen, Flüchtlingen aus dem Kriegsgebiet zu helfen und diese aufzunehmen.

Königin Mathilde und König Philippe von Belgien

Königin Mathilde und König Philippe von Belgien bieten Ukraine-Flüchtlingen Asyl an.

Getty Images

Der Krieg in der Ukraine wütet weiter und die ukrainische Bevölkerung sucht Hilfe im Westen. Immer mehr Länder nehmen Flüchtende aus dem Krisengebiet auf – und immer mehr Royals solidarisieren sich mit der Ukraine. Dem schliesst sich nun auch der belgische Königshof an, wie «Adelswelt» berichtet. Demnach verkündeten Königin Mathilde (49) und König Philippe (61), dass sie Flüchtlingen aus der Ukraine Unterschlupf bieten würden, allerdings nicht im eigenen Palast. Das Königspaar bietet im Rahmen seiner Organisation «Donation Royale» zwei Einfamilienhäuser an, in die per Anfang April zwei Familien Unterschlupf finden werden.

Mehr für dich
 
 
 
 

Eigentlich waren diese Häuser für soziale Organisationen vorgesehen, die dort Menschen mit geringem Einkommen unterbringen sollten, doch in diesen Zeiten der Not stellt der belgische Hof die Immobilien den Flüchtenden aus der Ukraine zur Verfügung.

Bereits am vergangenen Mittwoch besuchte das Königspaar in Brüssel das Registrierungszentrum für Flüchtlinge, bei dem sich allein diese Woche mehr als 4'000 Menschen gemeldet haben sollen. Laut Jan Smets, dem Vorsitzenden der «Donation Royale» waren die Royals sehr bewegt von den Schicksalen der dort anwesenden Ukrainerinnen und Ukrainern.

Von san am 18. März 2022 - 17:55 Uhr
Mehr für dich