1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Königshaus Thailand: Das sind die Frauen neben König Rama X.

Suthida, Sirikit, Sirivannavari

Die starken Frauen im thailändischen Königshaus

Thailand hat zwar bereits seit über zwei Jahren einen neuen König, doch erst vor einer Woche fand die offizielle Krönungszeremonie statt. SI online nimmt euch in einer Serie mit ins Königreich von Maha Vajiralongkorn. Im vierten Teil zeigen wir, welche Rolle die Frauen am Königshof von Thailand spielen.

Princess of Thailand Sirivannavari Nariratana 2018 in Paris
Prinzessin Sirivannavari Nariratana ist die jüngste Tochter von König Rama X. und auch auf der Fashion Week in Paris ein gerngesehener Gast. Getty Images

Seit Oktober 2016 ist Maha Vajiralongkorn, 66, neuer König von Thailand, seit einer Woche ist er auch gekrönt. Was lange fehlte, war jedoch eine Königin an seiner Seite. Dreimal war König Rama X. bereits verheiratet. Zwei Ehen davon wurden geschieden, eine sogar annulliert.

Am 1. Mai aber gab der thailändische Königshof nun überraschend bekannt, dass Maha Vajiralongkorn zum vierten Mal geheiratet habe. Schon seit einigen Jahren begleitet Suthida, 40, ihn durchs Leben. Zuerst als Leibwächterin, dann als Lebensgefährtin, jetzt also als Königin von Thailand. 

Wie die neue Königin Thailands ihre Rolle leben wird, bleibt abzuwarten. Ob sie sich ein Beispiel an den anderen Frauen in der Königsfamilie nimmt?

Königin Suthida und König Maha Vajiralongkorn
Ist seit Kurzem Königin von Thailand: Suthida an der Seite von Maha Vajiralongkorn. Imago

Königin Sirikit

Da wäre zum Beispiel Königin Sirikit, die Mutter des amtierenden Königs und die Witwe von König Bhumibol, †88. 1950 heirateten die beiden, aus der Ehe gingen vier Kinder hervor.

Inzwischen ist die Königinmutter zwar 86-jährig und hat sich mehrheitlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Erst vor kurzem teilte der Palast sogar mit, dass sie mit Fieber ins Spital eingeliefert werden musste. Wie es ihr gesundheitlich aktuell geht, ist nicht bekannt.

Im Volk aber wird Sirikit weiterhin fast ebenso verehrt wie der verstorbene König Bhumibol. Wohl auch, weil sie sich aktiv einbrachte. 1956 übernahm sie für zwei Wochen sogar die Regierungsgeschäfte. Anschliessend engagierte sie sich vor allem im humanitären Bereich, aber auch politisch bezog sie bereits Stellung.

Die Königin von Thailand

Königin Sirikit: Ihr Leben in Bildern

Koenig Bhumibol und Koenigin Sirikit
Koenig Bhumibol und Koenigin Sirikit
Koenig Bhumibol und Koenigin Sirikit mit Baby Tochter Ubol Ratana in der Schweiz Mai 1951
Königin Sirikit kam 1932 in Bangkok zur Welt, ihr Vater war später Botschafter in Frankreich, Dänemark und England. In Paris begegnete sie 1947 dem späteren König Bhumibol. 1950 heirateten die zwei. Getty Images

Die Schwestern des Königs

Auch die Schwestern des Königs sind alles andere als reine Repräsentantinnen des Königshauses. Erst kürzlich für Schlagzeilen sorgte zum Beispiel Prinzessin Ubolratana. Die 68-Jährige wollte sich zur Wahl als Premierministerin von Thailand stellen. Für König Rama X. wohl zu viel des Guten. Ihr Bruder verbot es ihr: Politik gehöre sich nicht für ein Mitglied der königlichen Familie, so seine Begründung.

Dabei gehört Ubolratana eigentlich gar nicht mehr wirklich zur Königsfamilie. 1972 heiratete sie einen US-Amerikaner und gab dafür ihren Titel auf, fortan lebte sie als Julie Jensen in San Diego. Nach der Scheidung 1998 kehrte sie jedoch nach Thailand zurück, wo sie sich vor ihrem politischen Engagement auch schon als Schauspielerin versuchte.

Prinzessin Ubolratana Thailand
Prinzessin Ubolratana betätigte sich auch einige Zeit als Schauspielerin - hier bei einer Filmpremiere in Los Angeles im Jahr 2009. Zuletzt machte sie jedoch als Politikerin von sich sprechen und erzürnte damit ihren Bruder. Getty Images

Die Prinzessinnen Chulabhorn und Sirindhorn

Ihren eigenen Weg gingen zum Teil auch die zwei jüngeren Schwestern des Königs. Die Jüngste, Prinzessin Chulabhorn, ist studierte Chemikerin und erhielt für ihr Engagement für die Wissenschaft auch schon die Einstein-Medaille der UNESCO.

Daneben ist die 61-Jährige aber auch regelmässig für die Familie im Einsatz, zum Beispiel auf Auslandsbesuch. Und das, obwohl auch sie 1982 einen Bürgerlichen heiratete. Im Gegensatz zu ihrer älteren Schwester erhielt Chulabhorn, die bereits wieder geschieden ist, aber eine Ausnahmebewilligung des Vaters und musste nicht auf ihre Titel verzichten. Wohl auch, weil es sich beim damaligen Bräutigam um den Leutnant der Königlichen Luftwaffe handelte.

Prinzessin Chulabhorn von Thailand trifft Kaiserin Michiko und Kaiser Akihito
Prinzessin Chulabhorn ist auch regelmässig im Auftrag der Königsfamilie unterwegs: Hier zum Beispiel bei einem Treffen mit dem damaligen Kaiser von Japan, Akihito, und dessen Frau Michiko im Jahr 2010. 2010 Sankei

Auch Prinzessin Sirindhorn schlug zuerst den akademischen Weg ein, promovierte als Doktorin in entwicklungspolitischer Bildung. Heute steht die 63-Jährige aber auch zahlreichen gemeinnützigen Organisationen vor. Im Volk ist sie äusserst beliebt, wird sogar der «edle Engel» genannt.

In den 70er-Jahren wurde gar einst gemunkelt, sie würde anstelle ihres Bruders eines Tages den Thron besteigen. Damals wurde die thailändische Verfassung dahingehend geändert, dass zukünftig auch Frauen den Thron besteigen können. König wurde schlussendlich nun aber doch ihr Bruder Maha Vajiralongkorn.

Prinzessin Sirindhorn von Thailand im Jahr 2018
Prinzessin Sirindhorn von Thailand im Jahr 2018 auf Besuch in China. 2016 TPG

Die Töchter des Königs

Auch die Töchter von König Rama X. haben sich mehrheitlich vom Königshaus emanzipiert - wobei sie wohl weiterhin von ihren Rechten profitieren. Die 40-jährige Prinzessin Bajrakitiyabha stammt aus der ersten Ehe von Maha Vajiralongkorn. Sie studierte in den USA und arbeitete anschliessend bei der UNO in New York. Später war sie einige Zeit Botschafterin in Österreich. Inzwischen ist sie nach Thailand zurückgekehrt und arbeitet dort als Staatsanwältin.

Chinese Vice President Li Yuanchao Thai Princess Bajrakitiyabha Mahidol
Prinzessin Bajrakitiyabha arbeitet hauptberuflich als Staatsanwältin. Nur ab und zu nimmt sie auch offizielle Aufgaben wahr, wie hier 2017 auf Besuch in China bei einem Treffen mit dem chinesischen Vizepräsidenten Li Yuanchao. Getty Images

Prinzessin Sirivannavari wiederum kam eigentlich unehelich zur Welt, später jedoch heiratete der König Rama X. ihre Mutter - um sich zwei Jahre später wieder scheiden zu lassen.

Als einziges von fünf Kindern aus dieser Beziehung lebt Sirivannavari trotzdem weiterhin in Thailand. Die 32-Jährige studierte Mode und Textilgestaltung, präsentierte 2007 in Paris ihre eigene Kollektion. Etwas, das auch ihren Vater stolz machte, der damals zur Modeschau kam.

Princess Sirivannavari Nariratana 2016 Dior
Entwirft nicht nur selber Mode, sondern posiert gerne auch modisch in Paris: Prinzessin Sirivannavari Nariratana. Getty Images

So sind Prinzessin Bajrakitiyabha und Prinzessin Sirivannavari - obwohl sie nur wenige offizielle Auftritte wahrnehmen - dann auch weiterhin akzeptierter Teil der thailändischen Königsfamilie und in der Thronfolge weit vorne. Auf welchen Plätzen genau: Das zeigen wir euch im fünften und letzten Teil unserer Thailand-Serie.

Von Thomas Bürgisser am 11. Mai 2019