1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Wegen des Suizids ihrer Schwester: Königin Máxima plagen Schuldgefühle

Wegen des Suizids ihrer Schwester

Königin Máxima plagen Schuldgefühle

Gestern Montag hatte Königin Máxima Grund zum Feiern: Die Frau von König Willem-Alexander wurde 50 Jahre alt. Anlässlich ihres Geburtstag sprach sie in einem Interview auch über schwere Zeiten, die sie durchmachen musste. Vor drei Jahren hat sich ihre Schwester das Leben genommen. Noch heute fragt sich Máxima, wie sie ihr hätte helfen können.

Königin Maxima

Königin Máxima denkt, sie hätte ihrer psychisch kranken Schwester helfen sollen.

imago images/PPE

Königin Máxima steht für Leichtigkeit und Humor, hat stets ein Lächeln auf den Lippen. Doch die Frau von König Willem-Alexander, 54, weiss, dass im Leben nicht immer alles rosarot ist. In einem Interview mit dem TV-Sender «NPO» anlässlich ihres gestrigen 50. Geburtstags offenbarte Máxima auch ihre nachdenkliche Seite.

Wie «adelswelt.de» schreibt, sprach Journalist Matthijs van Nieuwkerk nämlich einen schweren Schicksalsschlag an, den die niederländische Königin vor drei Jahren verkraften musste. Im Juni 2018 hat sich ihre jüngere Schwester Inés Zorreguieta, †33, das Leben genommen.

Mehr für dich

 

Königin Maxima, König Willem-Alexander

Königin Máxima mit ihrem Mann König Willem-Alexander und den Töchtern Prinzessin Alexia, Prinzessin Amalia und Prinzessin Ariane (v.l.) 

imago images/PPE

«Wir wussten in den letzten acht, neun Jahren vor ihrem Tod, dass etwas nicht in Ordnung war», erzählte Máxima. Es sei aber auch tabuisiert worden. So habe sie damals die genaue Diagnose ihrer Schwester nicht gekannt. Rückblickend sagt Máxima, ihre Schwester habe an Depressionen und einer Persönlichkeitsstörung gelitten.

Weiter meint die Königin: «Wir haben unser Bestes gegeben, aber wir wussten es damals nicht besser.» Ihre Schwester habe professionelle Hilfe in Anspruch genommen, doch die psychischen Probleme blieben. Máxima meint: «Ich denke, ihr hätte besser geholfen werden sollen. Von uns auch.» Sie und ihre Familie hätten zwar viel versucht. Trotzdem bleibe ein Gedanke: «Hätten wir mehr tun können?»

«Ich weiss nicht, ob sie im Himmel ist»

An der Trauerfeier für ihre Schwester sang Königin Máxima den Hit «Knocking on Heavens Door». Auf die Frage des Journalisten van Nieuwkerk, ob sie glaube, ihre Schwester sei nun im Himmel, antwortete die 50-Jährige: «Ich weiss nicht, ob sie im Himmel ist. Aber wenn ich an sie denke, dann mit einem sehr grossen Lächeln.» Ihre Schwester habe so viele Talente gehabt, diese aber selbst nicht gesehen.

Heute versucht die dreifache Mutter, das Tabu rund um psychische Erkrankungen aufzubrechen. Sie sagt: «Ich muss diese Erfahrung nutzen, damit andere sie nicht durchlaufen.» 

Hilfe in persönlichen Krisen

Diese Angebote sind schweizweit rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen und ihr Umfeld da – vertraulich und kostenlos:

Von fei am 18. Mai 2021 - 16:01 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer