1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Krisensitzung für König Charles und Prinz William?

Wegen Netflix-Doku

Krisensitzung für König Charles und Prinz William?

Die englischen Royals möchten jeglichen befürchteten Schaden für die Monarchie abwenden: Wegen der angekündigten Netflix-Serie wollen König Charles und Prinz Harry nun einen Krisenstab bilden.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 13: King Charles III and Prince William, Prince of Wales during the National Service Of Remembrance at The Cenotaph on November 13, 2022 in London, England. (Photo by Samir Hussein/WireImage)

Mit welchen Enthüllungen müssen König Charles III. und Prinz William rechnen?

Samir Hussein/WireImage

Mit den Worten: «Niemand sieht, was hinter verschlossenen Türen passiert» preist Prinz Harry (38) die Netflix-Serie «Harry&Meghan» an. Dies lässt wirklich nichts Gutes erahnen; die beiden abtrünnigen Royals werden wohl tatsächlich unschöne Geheimnisse des englischen Hofes ans Licht bringen. 

Auch im englischen Königshaus hat man den Netflix-Trailer bereits gesehen. Wie «mirror.co.uk» berichtet, bereiten sich König Charles III. (74) und Prinz William (40) deshalb auf eine Reihe von Enthüllungen vor. Es sind Krisengespräche zwischen den beiden geplant. Denn Vater und Sohn wollen geeint vorgehen, sollte es zu weiteren Anschuldigungen vonseiten Harry und Herzogin Meghan (41) kommen. 

Auch die Mitarbeitenden des Hofes sollen die Folgen der sechsteiligen Doku nach Veröffentlichung umgehend sehen, damit man schnell auf mögliche Anschuldigungen reagieren kann. Die englischen Royals wollen einen möglichen Schaden für die Monarchie so gut wie möglich abwenden. 

Wann genau die sechs Folgen der Dokuserie von Liz Garbus (52) erscheinen, ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll es schon am 8. Dezember so weit sein. Doch eines ist schon vor der Veröffentlichung klar: In dieser Doku von Harry und Meghan geht es um viel – um sehr viel. So meint auch Meghan (41) im Teaser: «Wenn es um so viel geht, macht es denn nicht Sinn, unsere Seite der Geschichte zu hören?»

Es geht um sehr, sehr viel

Brisant: Der Trailer wurde veröffentlicht, während William und Kate durch die USA reisen. Royal-Expertinnen und Experten sprechen von Kalkül. «Es wirkt wie ein von Harry und Meghan inszenierter Hinterhalt», sagt so etwa Ingrid Seward (74), Chefredakteurin des Magazins Majesty gegenüber «The Sun». Der englische Thronfolger und Ehefrau Kate lassen sich derweil aber nicht aus der Bahn werfen: Erfolgreich und stets aufgestellt bestreiten sie ihren vollen Terminkalender der Amerika-Reise. 

 

Von miw am 3. Dezember 2022 - 17:00 Uhr