1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Kronprinzessin Victorias neuer Hund Rio sorgt in Schweden für Kritik

Warum gerade ein Cavoodle?

Kronprinzessin Victorias Familien-Hund sorgt für Kritik

Am Wochenende präsentierte Kronprinzessin Victoria erstmals das neue Mitglied: Ein süsser Welpe namens Rio komplettiert die schwedische Königsfamilie. Kaum ist das Hündchen der Öffentlichkeit präsentiert, werden auch schon kritische Stimmen laut.

Placeholder

Die Schweden-Royals haben sich einen Fellfreund ins Haus geholt.

Anna-Lena Ahlström, Kungahuset.se

Er hat vier Beine, dunkle Knopfaugen und ein knuffig kraus gewelltes Fell. Das ist Rio, Cavoodle-Welpe und neues Familienmitglied der Schweden-Royals. Vor vier Tagen hatte der Hof das Hündchen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. In dem Instagram-Beitrag postete das Königshaus ein Porträt von Rio und dazu noch ein neues Familienbild von Kronprinzessin Victoria, 42, Prinz Daniel, 46, Prinzessin Estelle, 8, und Prinz Oscar, 4, mit Hund.

Mehr für dich

«Die Familie der Kronprinzessin präsentiert ein neues Familienmitglied: Rio.» Seit einer Woche wohne der Welpe auf Schloss Haga. Rio sei ein Cavoodle, hiess es im Post. Demnach handelt es sich bei diesem Hund also um eine Mischung aus Pudel und Cavalier King Charles Spaniel. Viele Follower kommentierten die neusten Schweden-Bilder rund um Hündchen Rio mit lieben Worten. Eine Userin schrieb etwa: «Was für ein herziger Hund! Hübsches Familien-Bild.»

Warum hat das Paar nicht einen schwedischen Züchter berücksichtigt?

Doch nebst der vielen Komplimente findet sich auch Kritik in den Kommentaren, wie das schwedische Portal «Svenskdam» berichtet: «Bin enttäuscht von unserem Kronprinzenpaar, dass sie einen Mischlingshund kaufen, wenn es in Schweden so viele gute Züchter gibt», echauffierte sich ein User.

Dass sich Victoria und ihre Familie für eine Kreuzung entschieden haben, statt für einen reinrassigen Hund wird auch von weiteren Usern bemängelt. «Süss, aber traurig, dass jemand mit solch grosser Verantwortung und Einfluss den neuesten Trend aufgreift und Mischlingshunde mit einem fiktiven Rassennamen kauft, anstatt ernsthafte Züchter zu unterstützen», schreibt ein anderer User.

Die Kritiker bemängeln, dass beim Cavoodle die Richtlinien des schwedischen Zwingerclubs für eine gesunde Zucht nicht gegeben sind, da es sich eben um eine gemischte Rasse handelt. Auch wenn die Kritiker unisono finden, dass Victoria und Daniel sich aus diesen Gründen nicht für Rio hätten entscheiden sollen, tut dies der Freude der Royals am neuen Hündchen wohl keinen Abbruch.

Placeholder

Ab jetzt können Prinzessin Estelle und Prinz Oscar ihre Streifzüge durch Wald und Wiese gleich mit einem Hundespaziergang verbinden.

Kungahuset.se

Dieser Welpe punktet mit seinem Fell

Rio passt nämlich geradezu perfekt zur Königsfamilie. Im Wissen um Prinz Daniels Tierhaarallergie hat sich das Kronprinzenpaar wohl nach sorgfältiger Abwägung explizit für diesen Welpen entschieden. Cavoodles haaren aufgrund ihrer Fellstruktur nur wenig und sind deshalb oft auch für Allergiker geeignet.

Von Sarah Huber am 06.05.2020
Mehr für dich