1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Verstoss gegen royale Etikette: Prinzessin Beatrice leistet sich in Schweden einen Fauxpas

Verstoss gegen royale Etikette

Prinzessin Beatrice leistet sich in Schweden einen Fauxpas

Das Leben als Royal ist nicht immer ein Zuckerschlecken. Zum einen, weil man dauernd unter Beobachtung steht, aber auch, weil man unzählige Regeln befolgen muss. Da kann man schon einmal durcheinander geraten. Prinzessin Beatrice könnte bestimmt ein Liedchen davon singen.

Prinzessin Beatrice, Königin Silvia, Prinz Carl Philip

Prinzessin Beatrice war bei den schwedischen Royals zu Besuch.

Getty Images

Prinzessin Beatrice (33) reiste diese Woche mit den besten Absichten nach Schweden. Zusammen mit ihrem Mann Edoardo Mapelli Mozzi (38) nahm sie an der «World Dyslexia Assembly» – der Welt-Legasthenie-Versammlung – teil, die am vergangenen Mittwoch erstmals in Stockholm stattfand. Sowohl Prinzessin Beatrice als auch Prinz Carl Philip von Schweden (42) gehen offen damit um, dass sie Legastheniker sind und setzen sich für mehr Akzeptanz von Legasthenie ein.

Mehr für dich
 
 
 
 

Neben Prinzessin Beatrice, Edoardo Mapelli Mozzi und Prinz Carl Philip besuchten auch dessen Frau Prinzessin Sofia (37) und Königin Silvia (78) den Anlass. Als sich die Royals dann auf den Weg zu ihren Plätzen im Publikum machten, passierte Beatrice ein Fauxpas.

Anstatt der schwedischen Königin den Vortritt zu lassen, wie es sich nach royaler Etikette gehört, lief die Britin voraus. Als sie ihren Fehler bemerkte und realisierte, dass für sie der Stuhl zur Linken der Königin vorhergesehen ist, hastete sie rasch zurück und setzte sich sofort hin – und leistet sich damit gleich den zweiten Fauxpas. Sie hätte abwarten müssen, bis sich Königin Silvia als Erste setzt.

Königin Silvia soll deshalb ziemlich verdutzt geschaut haben. Übel nehmen wird sie Beatrice die Missgeschicke aber bestimmt nicht. Dass diese aber ausgerechnet der Enkelin von Queen Elizabeth II. (96) passierten, ist ein wenig erstaunlich. Schliesslich scheint kaum ein anderer Royal die Verhaltensregeln mehr intus zu haben, als die britische Monarchin.

Fergie liess kein Fettnäpfchen aus

Dass sie aber auch mal über Missgeschicke hinwegsehen kann, kam vor vielen Jahren Beatrice' Mutter Sarah Ferguson (62) zugute. Deren erstes Treffen mit der Queen verlief nämlich alles andere als glatt.

Zuerst war Fergie unsicher, vor wem sie im Palast einen Knicks machen muss – zur Sicherheit knickste sie deshalb kurzerhand vor jedem, der ihr begegnete. Anschliessend soll sie ihren Drink verschüttet haben und zu guter Letzt sei sie noch über einen Corgi der Queen gestolpert. Die Queen hat das gemäss der Royal-Expertin Ingrid Seward alles mit Humor genommen und Fergie trotz der Missgeschicke sofort ins Herz geschlossen. 

Von fei am 30. April 2022 - 15:01 Uhr
Mehr für dich