1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Wo sind eigentlich Herzogin Kate und Prinz William?

Alle reden von Harry und Meghan

Wo sind eigentlich Herzogin Kate und Prinz William?

Während Herzogin Meghan und Prinz Harry momentan dank «Finding Freedom» die weltweiten Royal-Schlagzeilen dominieren, ist es um Herzogin Kate und Prinz William die vergangenen Tage sehr ruhig geworden. Sie lassen sich scheinbar nicht aus der Ruhe bringen.

Placeholder

Einer der bisher letzten Auftritte von Herzogin Kate und Prinz William: Anfang August waren sie in Wales auf Besuch.

Getty Images

Am 11. August erschien «Finding Freedom». Das Buch, das sich mit der Geschichte von Prinz Harry, 35, und Meghan Markle, 39, befasst. Seither vergeht kaum ein Tag ohne eine Schlagzeile zum Verhältnis der zwei Ex-Royals zum britischen Königshaus und dessen Mitgliedern wie Herzogin Kate, 38, oder Prinz William, 38.

Die weiterhin offiziellen Royals aber scheint die eher negative Berichterstattung nicht gross zu beeindrucken. Klar, ein Statement des britischen Königshauses hätte uns so oder so überrascht. Schliesslich ist auch das Buch selbst keine offiziell autorisierte Biografie. Harry und Meghan zumindest betonten gegenüber «BBC», nicht zum Buch beigetragen zu haben.

Mehr für dich

«Der Herzog und die Herzogin von Sussex wurden nicht interviewt und trugen nicht zu ‹Finding Freedom› bei. Dieses Buch basiert auf den eigenen Erfahrungen der Autoren als Mitglieder des Royal Press Corps und ihrer eigenen unabhängigen Berichterstattung.»

Sprecher des Herzogs und der Herzogin von Sussex gegenüber «BBC», 25. Juli 2020

Und trotzdem wäre es durchaus möglich gewesen, dass just auf die Veröffentlichung hin «die Firma», wie die Familie der britischen Queen auch genannt wird, als Konter-PR-Strategie ein Feuerwerk an rührenden Bildern und wohltätigen Auftritten zündet. Vor allem Herzogin Kate und Prinz William wären dafür prädestiniert gewesen. Aber nichts da.

Placeholder

Die Royals machen gute Miene.

Getty Images

Herzogin Kate und Prinz William sind abgetaucht

Am 5. August besuchten Herzogin Kate und Prinz William eine Spielhalle auf der Insel Barry in Süd-Wales. Um die Touristenhochburg mit etwas Publicity zu unterstützen. Der letzte gemeinsame Auftritt des Paares seit bald 20 Tagen. Dann wurde es still um das Power-Paar. Auch auf ihrem Instagram-Account finden sich seither nur noch ein Post zum Gedenken an das Ende des 2. Weltkrieges und einer zum 70. Geburtstag von Prinzessin Anne.

Was ist passiert mit Herzogin Kate und Prinz William? Die Antwort ist einfach. Schulferien. Noch bis am 7. September haben Prinz George, 7, und Prinzessin Charlotte, 5, keinen Unterricht. Und während dieser Zeit im Jahr geniessen Kate und William traditionell ihre Kinder George, Charlotte und Louis. Wo genau ist unklar. Vielleicht auf ihrem Landsitz Anmer Hall. Klar ist aber: Schon im vergangenen Jahr gab es zwischen dem 8. August und dem 5. September nur einen Post der Cambridges. Im Jahr zuvor wiederum glänzten die zwei Royals in diesem Zeitraum gleich ganz mit Abwesenheit auf Instagram. Nur fiel es noch weniger auf, sie teilten sich den Account damals mit Harry und Meghan.

Da kann also scheinbar kommen, was wolle: Ihre Familienferien lassen sich Kate und William nicht nehmen. «Finding Freedom» hin oder her. Wobei: Ob dieses Verhalten so ganz ohne Hintergedanken ist, sei dahingestellt. Wir auf jeden Fall erinnern uns an dieser Stelle gerne an Ende Juni zurück, als wir schon mal das Popcorn bestellten und ein Lehrstück in geschickter Öffentlichkeitsarbeit seitens Königsfamilie als Reaktion auf die Buch-Veröffentlichung prophezeiten. Ein Schelm, wer nun genau das in der Auszeit von Kate und William sieht.

 

Müssten Herzogin Kate und Prinz William auf die Buchveröffentlichung von «Finding Freedom» reagieren oder machen sie genau das Richtige, indem sie nichts machen und schlicht ihre Auszeit geniessen? Diskutiert jetzt mit in unseren Kommentaren unten.

Von Thomas Bürgisser am 23.08.2020
Mehr für dich