1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Christa Rigozzi besass 600 Paar Schuhe

5 Dinge, die ihr noch nicht wusstet

Christa Rigozzi und ihre 600 Paar Schuhe

Es vergeht kaum ein Tag, an dem Moderatorin und Publikumsliebling Christa Rigozzi nicht in den Medien präsent ist. Wir haben im Archiv gewühlt – und 5 spezielle Fun Facts über die Tessinerin gefunden.

Christa Rigozzi Ankleidezimmer, 2013

Christa Rigozzi und ihr Mann Giovanni Marchese im Ankleidezimmer ihres Hauses im Tessin.

Thomas Buchwalder

Ja, tatsächlich. 600 Paar Schuhe haben sich bei Christa Rigozzi in der Zeit nach ihrem Missen-Titel angehäuft. Platz dafür hat sie genug in ihrem Traumhaus samt offener Ankleide in Monte Carasso TI. Doch in den letzten Jahren habe sie aussortiert, sagt Rigozzi.

«Davor kaufte ich ständig neue Schuhe, egal ob teuer oder günstig. Heute schaue ich mehr auf die Qualität und die Bequemlichkeit», sagte sie vor etwas mehr als einem Jahr zu bluewin.ch. Statt 600 Paar Schuhe besitzt sie heute «nur» noch um die 300 Paar.

Christa Rigozzi Ankleidezimmer, 2013

Rigozzi zuhause in Monte Carasso TI.

Thomas Buchwalder
Mehr für dich

Sie flog schon aus dem Kino

Diese Szene aus dem Leben der ehemaligen Schönheitskönigin kann wohl als Jugendsünde durchgehen: Während eines Kinobesuchs in ihrer wilden Zeit als Studentin in Freiburg ist der Tessinerin und ihren Freunden der Film wohl zu langweilig. Die Gruppe trinkt Bier und schmeisst mit Popcorn um sich – bis sie des Saales verwiesen werden. 

Sie fuhr auf der Formel-1-Strecke – mit dem Töff

Aus Liebe wird auch Töff-Liebe: Auf einer roten Vespa fahren Christa und ihr Giovanni 2010 an ihrer Hochzeit zur Kirche – damals noch ohne Ausweis. Das holt das Ehepaar später nach. 2013 darf Christa dann als Botschafterin von Ducati sogar in Imola, Italien, auf die Formel-1-Strecke mit dem Motorrad. Gecoached wird sie von Seitenwagenfahrer Rolf Biland. Auch dank ihm traut sie sich trotz strömenden Regens auf die Rennstrecke und fährt bis zu 160 Stundenkilometer schnell. «Ich brauche das Adrenalin und mache gerne crazy Sachen», sagt die «The Voice of Switzerland»-Moderatorin.

 

Christa Rigozzi, Gilbert Gress, Töffli, 2017

Sie liebt das Töfffahren. Mal rasant, manchmal aber auch gemütlich wie hier mit Gilbert Gress bei einer Werbeaktions-Tour im Tessin.

Geri Born

Sie ist abergläubisch

Im Umgang mit Spiegeln ist Rigozzi besonders vorsichtig. Denn sie ist abergläubisch: «Es heisst, wenn man einen Spiegel kaputt macht, bringt das sieben Jahre Unglück!» Ihrem Erfolg im Beruf und dem glücklichen Familienleben nach zu urteilen, dürfte sie wohl noch keinen Spiegel zerbrochen haben.

Sie rappte für DJ Antoine

Bis zu ihrem 13. Lebensjahr sang Rigozzi im Chor von Monte Carasso. Kurz nach ihrem Gewinn bei den Miss-Schweiz-Wahlen 2006 wagt sie dann einen musikalischen Ausflug. Im Lied «This Time» des Schweizer House-Musikers DJ Antoine rappt sie auf Italienisch. «Es war eine super Zusammenarbeit. Christa ist sehr sympathisch», schwärmte Antoine damals. 

Von svb am 23.02.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer