1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Schlagerstar Marianne Cathomen: Scheidung wegen Heimweh

Schlagerstar Marianne Cathomen wohnt wieder in Laax

«Das Heimweh war übermächtig»

Schlagerstar Marianne Cathomen lebte mit ihrem Mann an einem der schönsten Orte der Welt. Ihr Glück währte nicht ewig. Jetzt ist sie zurück in Laax. Allein. Und fängt mit 54 zum zweiten Mal ganz von vorne an.

Marianne Cathomen, Schweizer Schlagersängerin, mit Hündin Bonnie, zurück in der Schweiz

Neues Heim, altes Hobby: Marianne Cathomen hat
wieder angefangen, Gitarre zu spielen, und übt fleissig.

Fabienne Bühler

«Gehen wir spazieren, Bonnie?» Der kleine Chihuahua-Terrier-Mischling spitzt die Ohren und sieht sein Frauchen erwartungsvoll an. Als dieses die Leine vom Haken nimmt, springt Bonnie begeistert vom Sofa. «Sie liebt Schnee über alles», sagt Marianne Cathomen über die siebenjährige Hundedame, die sie in einem Tierheim im sonnigen US-Bundesstaat Florida adoptierte. Seit vergangenem Sommer lebt Bonnie nun in Laax GR – und bekommt gar nicht genug von den kalten Massen, die sie noch nie zuvor unter den Pfoten spürte.

Nichts war wie geplant

Gut acht Jahre ist es her, dass Marianne Cathomen, 54, und ihr damaliger Mann Markus Siegler, 63, gemeinsam ins Ferienparadies Florida ausgewandert sind. Ganzjährig Sommer und das Meer vor der Haustür – die Erfüllung eines Traums für den Schlagerstar und für den ehemaligen Kommunikationschef der Fifa. Aber nicht nur, wer regelmässig Auswanderer-Dokus am TV schaut, weiss, dass es öfter ein bisschen anders kommt, als man sich das vorgestellt hat. Die Mitbesitzerin der Firma, die das Paar zur Hälfte übernehmen sollte, hatte sich bereits bei dessen Ankunft im Paradies aus dem Staub gemacht.

Mehr für dich

Ein Plan B musste her. Dieser bestand aus dem Aufbau einer eigenen Vermietungs- und Immobilienfirma. Ein Knochenjob für beide, der nicht viel Raum für anderes liess. Schon gar nicht für Besuche in der Heimat. «Wir hatten geplant, ein Unternehmen zu dritt zu führen. Das hätte uns die Freiheit gegeben, regelmässig unsere Liebsten in der Schweiz zu besuchen. Aber so war das unmöglich. Das war sehr schwer für mich», gesteht Marianne Cathomen.

Marianne Cathomen, Schweizer Schlagersängerin, mit Hündin Bonnie, zurück in der Schweiz

Pure Lebensfreude! Marianne: «Was immer die Zukunft bringt – ich bin einfach glücklich, wieder hier zu sein.»

Fabienne Bühler

Ständig ein schlechtes Gewissen

Die raren Besuche zu Hause fallen jeweils eher kurz aus. Auch dann, als Mariannes Vater krank wird, immer wieder ins Spital muss. Der Abschied von den Eltern, den Kindern Nico, 27, und Carina, 25, und den alten Freunden fällt ihr mit jeder Rückkehr in die USA schwerer. Das schlechte Gewissen, nicht bei der Familie zu sein, wird Mariannes ständiger Begleiter.

«Irgendwann wurde mein Heimweh übermächtig», sagt sie. Der Punkt, an dem sich Marianne und Markus eingestehen müssen, dass sie ihre Zukunft nicht am gleichen Ort sehen, kommt unweigerlich. «Es war enorm schwierig, aber wir mussten eine Entscheidung treffen.» Vor eineinhalb Jahren trennt sich das Paar nach 14 Jahren Beziehung und 11 Jahren Ehe. Seit Mitte Oktober sind die beiden geschieden.

Marianne Cathomen

Marianne Cathomen und Markus Siegler wanderten vor acht Jahren nach Florida aus. Nun kehrt sie zurück in die Schweiz - ohne ihren Ex-Mann. 

Marcel Noecker

Eines sei ihr wichtig, sagt Marianne Cathomen: «Ich habe nicht das Gefühl, dass wir gescheitert sind. Weder am Auswandern noch in unserer Ehe. Wir haben gemeinsam eine Firma aufgebaut, die heute sehr gut läuft und die Markus nun weiterführt. Darauf können wir wahnsinnig stolz sein. Die Weichen haben sich halt so gestellt, dass sie uns an verschiedene Orte führen, an
denen jeder von uns in Zukunft sein Glück sieht.»

Dass sie ihrem Ex-Mann nur das Allerbeste wünsche, sei selbstverständlich. Und weiter: «Ich bereue keine Sekunde der letzten Jahre. Es war eine unglaublich tolle, lehrreiche Erfahrung, die ich nicht missen möchte und für die ich immer dankbar sein werde.»

Heimkommen auf allen Ebenen

Die Rückkehr in die Schweiz ist «ein «Heimkommen auf allen Ebenen». So ist denn auch schnell klar, wo dieser Neustart seinen Anfang nimmt: in Laax. Hier lebte Marianne 14 Jahre lang mit ihrem ersten Mann, dem Ex-Skirennfahrer Conradin Cathomen, 61, und führte mit ihm eine Skischule. In Laax sind ihre gemeinsamen Kinder aufgewachsen – auch wenn Nico und Carina mittlerweile nicht mehr hier wohnen. Conradin hingegen hat noch eine Ferienwohnung im Ort. «Wir begegnen uns manchmal beim Spazieren oder im Volg», erzählt sie.

Obwohl sich so viele Dinge so gewohnt anfühlen, ist doch alles ganz neu. Zum Beispiel, dass Marianne mit ihren 54 Jahren zum allerersten Mal allein wohnt – abgesehen von Bonnie natürlich, mit der sie ihre 2,5-Zimmer-«Girls-WG» teilt. Daraus, dass so ein Neuanfang Mut braucht – «gerade, wenn man nicht mehr zwanzig ist» –, macht Marianne Cathomen keinen Hehl. «Ich war auch musikalisch lange weg. Umso schöner ist es, dass ich im letzten Jahr gleich wieder einige tolle Erfolge verbuchen konnte.»

«Ich bete jeden Tag. Nicht darum, etwas zu bekommen, sondern aus Dankbarkeit»

Ständiger Spagat zwischen Kindern und Karriere

Die Zeit zu Beginn ihrer internationalen Karriere sei sehr aufregend gewesen, aber auch kräftezehrend. Nico und Carina waren noch klein, ihre Mutter ständig im Spagat zwischen Kindern und Konzerten im ganzen deutschsprachigen Raum. «Ich war vor allem Mutter und Künstlerin – mich selbst gab es eigentlich gar nicht mehr. Das habe ich oft auch körperlich gespürt», sagt sie rückblickend. Heute ist alles anders. «Die Musik und die Bühne sind purer Genuss!», sagt Marianne Cathomen mit einem Blick auf die Trophäe im Gestell, die sie berühmt gemacht hat: der Siegerpreis des Internationalen Grand Prix der Volksmusik im Jahr 2001. Eine ganz kleine Delle hat sie, weil sie sie an jenem Abend vor einem Millionenpublikum am TV aus lauter Nervosität fallen gelassen hatte. «Aber die sieht man kaum», meint sie schmunzelnd.

Zum 20-Jahr-Jubiläum dieses Sieges ist ein Album geplant, das im September erscheinen soll. «Ich freue mich wahnsinnig, diesen speziellen Anlass hier mit meinen Fans feiern zu dürfen.» Darauf zu finden ist mindestens ein Duett mit den momentan in Deutschland total angesagten Schlagerpiloten. Dieses wurde im Dezember aufgenommen, eine weitere Zusammenarbeit ist geplant. «Coronabedingt ist das halt gerade schwierig. Wir hoffen, es klappt im Sommer.»

Marianne Cathomen, Schweizer Schlagersängerin, mit Hündin Bonnie, zurück in der Schweiz

In der Spur: «Ich plane nicht zu weit voraus. Aber ich sehe jetzt, dass es immer irgendwie weitergeht.»

Fabienne Bühler

Corona hin, Scheidung her – Marianne Cathomen ist an einem Punkt im Leben angelangt, der für sie selbst stimmig ist. «Ich bin unglaublich glücklich, wieder zu Hause zu sein, in der Nähe meiner Familie. Dass ich meine Kinder, Eltern und Freunde wieder sehen kann, wenn ich möchte, wenn auch vorerst mit Abstand», sagt sie. Zusätzliche Kraft gibt ihr der Glaube. «Ich bete jeden Tag. Nicht darum, etwas zu bekommen, sondern aus Dankbarkeit für alles, was ich habe und erleben durfte.»

Von ihrem grossen Auswanderer-Abenteuer sind ihr viele Freundschaften, Eindrücke und Erinnerungen geblieben, «und ein paar Angewohnheiten, die hier nicht ganz alltäglich sind», wie Marianne lachend erzählt. «Die Amerikaner sind sehr offen und immer mit allen für einen Schwatz zu haben. Letzthin meinte Carina zu mir: ‹Mami, du kannst nicht immer mit allen Leuten quatschen. Das macht man hier nicht so!›» 

Marianne Cathomen, Schweizer Schlagerpiloten

Marianne Cathomen arbeitet mit der Erfolgsband Die Schlagerpiloten.
Infos: www.mariannecathomen.com

ZVG
Von Sandra Casalini am 29.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer