1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Kariem Hussein: «Es gibt eine Frau in meinem Leben»

Leichtathlet ist Single

Hussein sucht nicht nach der Liebe, er will sie finden

Hürdenläufer Kariem Hussein verrät bei «Zoom Persönlich», dass eine kleine Lady sein Herz erobert hat – nämlich die zweijährige Tochter seiner Schwester. Auch er wünscht sich Kinder und eine eigene Familie.

Placeholder

Hürdenläufer Kariem Hussein träumt von einer eigenen Familie.

Instagram / Kariem Hussein

Diese Aussage sorgt für grosse Augen: Kariem Hussein, 31, antwortet bei «Zoom Persönlich» auf die Frage von Moderatorin Claudia Lässer, 43, ob es denn noch immer keine Frau in seinem Leben gebe, mit «doch, es gibt eine». Die ist allerdings erst zwei Jahre alt und die Tochter seiner Schwester.

Seine Nichte und er würden sich sehr nahe stehen und er besuche sie so oft wie möglich, verrät der Leichtathlet. «Vermutlich hat sie das Gefühl, sie habe zwei Väter», sagt Hussein und strahlt über das ganze Gesicht.

Der Umgang mit der Kleinen gebe ihm sehr viel und er sehe es als Privileg, Zeit mit ihr zu verbringen. Das Mädchen war auch schon an einigen Läufen von Kariem auf den Zuschauerrängen im Stadion dabei – momentan scheinen sie die sportlichen Leistungen ihres Onkels aber noch nicht sonderlich zu interessieren.

Mehr für dich
Placeholder

Seine kleine Nichte hat das Herz von Kariem Hussein im Sturm erobert.

Management Kariem Hussein

Eine eigene Familie zu gründen, ist auch für Kariem «auf jeden Fall» ein Thema. Im Gespräch, das der TV-Sender Teleclub Zoom morgen Mittwoch ausstrahlt, wird deutlich, dass er damit nicht mehr allzu lange warten will. «Ich bin jetzt 31...ich weiss nicht, ob ich mit 50 noch Vater werden möchte.»

Allerdings hat der Hürdenläufer seine grosse Liebe und potenzielle Mutter seiner Kinder noch nicht gefunden. Husseins letzte offiziell bestätigte Beziehung zerbrach vor rund vier Jahren. Damals war er etwa ein halbes Jahr mit TV-Moderatorin Serap Yavuz liiert. 

loading...

Und obwohl er nun nicht nach der Liebe suchen, sondern sie vielmehr finden will, hat Hussein klare Vorstellungen von seiner Zukünftigen. «Sie sollte Werte wie Dankbarkeit und Demut teilen und lebensfreudig sein», sagt der Sportler. Zudem müsse die Ausstrahlung stimmen: «Ich schaue einer Frau zuerst in die Augen.»

Der Glaube spielt keine Rolle

Keine Rolle spielt für Hussein, dessen Vater Ägypter ist, die Religion. «Es gäbe vermutlich schon solche, mit denen es einfacher wäre, aber am Schluss weiss man trotzdem nie, wie es rauskommt», meint er. Der höchste Wert in den Religionen sei sowieso die Toleranz, daher sei es ihm egal, welchen Glauben seine zukünftige Freundin hat.

Der 31-Jährige wurde von seinem Vater muslimisch erzogen, hat aber auch mit seiner Mutter und deren Familie Weihnachten gefeiert. «Ob Christentum oder Islam: Die Werte und Vorstellungen sind dieselben», sagt Kariem. Unterschiede sieht er nur in den Traditionen und der Kultur.

 

Mittwoch, 4. März, 20.00 Uhr auf Teleclub Zoom: Claudia Lässer empfängt Kariem Hussein in «Zoom Persönlich».

Von Fabienne Eichelberger am 04.03.2020
Mehr für dich