1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Jonny Fischer wird von Unbekannten erpresst – sie wollen ihn diffamieren und fordern Geld

Täter versuchen ihn zu diffamieren

Jonny Fischer wird von Unbekannten erpresst

Der Divertimento-Star Jonny Fischer wird von einer unbekannten Täterschaft erpresst. Ihr Plan: Sie wollen ihn bei Fans, Freunden und Medien diffamieren und Geld erpressen.

Game of SwitzerlandModerator Jonny Fischer2020Copyright: SRF/Mirco Rederlechner

Comedian Jonny Fischer, 41, hat Anzeige bei der Polizei erstattet. 

SRF/Mirco Rederlechner

«Jonny Fischer hat im Rahmen einer Erpressung bei der Zuger Polizei als Privatperson Anzeige erstattet», steht in einer Pressemitteilung vom Managements des Comedians von Dienstag Abend. «Eine unbekannte Täterschaft versucht, Jonny Fischer bei Freunden, Fans und Medien zu diffamieren und Geld zu erpressen», heisst es weiter. Er prüfe derzeit weitere juristische Schritte. 

Mehr für dich

Weitere Details zur Erpressung werden nicht bekanntgegeben – «um die polizeiliche Arbeit nicht zu beeinträchtigen», schreibt das Management und bittet «den Persönlichkeitsschutz von Jonny Fischer zu respektieren».

Ob die Erpressung mit der kürzlich erschienenen Autobiografie «Ich bin auch Jonathan» zusammenhängt, ist nicht bekannt. Im Buch erzählt Jonny Fischer relativ schonungslos über seine Zeit in der radikalen Sekte seines Vaters, über den belastenden Ausstieg und sein Coming-Out. Alle Menschen, die in dem Buch vorkommen, haben es vor der Veröffentlichung gelesen. «Am schmerzhaftesten war es für meine Mutter. Sie hat vieles nicht gewusst, nicht mitbekommen und natürlich auch anders wahrgenommen als ich», sagt der Divertimento-Comedian zur Schweizer Illustrierte. 

Auf weitere Fragen der Schweizer Illustrierte schreibt Philipp Schweiger, der Manager von Jonny Fischer: «Im Moment können und möchten wir uns nicht dazu äussern. Besten Dank fürs Verständnis.» Das haben wir selbstverständlich und wünschen Jonny Fischer viel Kraft. 

Von lme am 21.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer