1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Mirjana Zuber: Stevens Ex-Partnerin verfolgt beim Daten einen klaren Plan

Annähern, Alter, Ansprüche

Mirjana Zuber verfolgt beim Daten einen klaren Plan

Seit etwas mehr als einem Jahr ist Mirjana Zuber offiziell Single. In der Zwischenzeit hat sie ein paar Männer gedatet. Obwohl der Richtige noch nicht dabei war, hat die Influencerin einige Erkenntnisse aus den Treffen gezogen – die sie nun mit ihren Fans teilt.

FOTO: TOTO MARTI, 17.6.2018, KALININGRAD: 2. WM GRUPPENSPIEL SERBIEN - SCHWEIZ. MIRJANA ZUBER ZUBERS WIFE DIE IN DER SCHWEIZ GEBORENE EHEFRAU VON NATI-SPIELER STEVEN ZUBER VOR DEM SPIEL GEGEN IHR HEIMATLAND SERBIEN IN KALININGRAD.

«Ich bin sehr glücklich Single»: Mirjana Zuber.

Toto Marti

Irgendwas stimme nicht mit ihr, gesteht Mirjana Zuber, 28, in der neuesten Folge ihres Podcasts «Road to Success» ihrer älteren Schwester Jelena Vasovic. Überall nämlich, wo sie hingehe, höre sie die Frage, ob sie verliebt sei. Worauf sie jeweils antwortet: «Ja, in mich selbst.» Verliebt nämlich ist Zuber nicht – oder zumindest nicht in eine andere Person als sich selbst. «Ich liebe mich am meisten.»

Mehr für dich

Probleme damit, keinen festen Freund zu haben, hat sie keineswegs. Etwas mehr als ein Jahr nach der Trennung von ihrem langjährigen Ehemann Steven Zuber, 30, sagt Mirjana, sie sei «sehr glücklich Single». Sie suche nichts und ist überzeugt davon, dass die Liebe nicht erzwungen werden kann. «Wenn du es genau am wenigsten erwartest, dann kommt irgendwas.» Nichtsdestotrotz ist sie nicht abgeneigt, dem Glück auf die Sprünge zu helfen.

Wohl auch deshalb habe sie sich in den letzten Wochen «ein bisschen getraut» und verschiedenste Menschen getroffen und kennengelernt, verrät Mirjana. Dabei hat sie aus ihren Dates viele Erkenntnisse gezogen – und einige Tipps für ihre Fans auf Lager.

So lernt sie Männer kennen

Es sei «wirklich witzig», wie man die Menschen als Single-Frau heutzutage kennenlernt, sagt Zuber. Bei ihr geschieht dies in den meisten Fällen online. «Ich bin ganz ehrlich: Bei mir läufts über Instagram.»

Ebenfalls bereits Dates ergeben haben sich, als Freunde andere Freunde mitgebracht haben. «Dann merkst du schon den Blickkontakt, und wenn du ihn dann erwiderst, passiert halt ein Austausch.»

Darauf achtet Zuber

Kommt es zu einem ersten Date, vervollständigt Zuber innerlich eine «Liste», wie sie es nennt. «Ich sehe genau, was du anhast, wie du läufst, wie du das Wasser trinkst.» Dabei verrate der Mensch mit solch kleinen Angewohnheiten, wie er sei. «Ist er nervös? Ob er clean ist, so gewisse Sachen. Ob er gebügelte Hemden trägt, das ist auch mega wichtig.»

«Ich will mit einem schönen Gefühl zu einem Date»

Mirjana Zuber

Ein potenzieller neuer Partner wird beim ersten Treffen ganz genau unter die Zuber-Lupe genommen. «Ich analysiere beim ersten Date: Wie ist der Mensch, wie gibt er sich, ist er wirklich das, was er ist?» Sie habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass es viele Männer gibt, die ihr bloss etwas vorspielen. «Die kommen dann mit der besten Uhr und wollen dich voll beeindrucken.»

So geht sie zum Date

Sie selbst achtet sich bei ihren Datepartnern stark darauf, wie sie auftreten. Klar, gibt sich auch die Influencerin grosse Mühe beim Styling. «Ich will die Haare schön gewaschen haben», verrät sie ihrer Schwester. Das gebe ihr Selbstvertrauen. «Du gehst zum Date hin, hast die Haare wenigstens schön, und dann fühlst du dich einfach schön. Und ich will mit einem schönen Gefühl zu einem Date.»

No-Go beim ersten Date

Selbst wenn es bei einem Date funkt, hat Zuber ihre klaren Prinzipien. Beim ersten Treffen küsse sie «grundsätzlich nicht». Das heisst allerdings nicht, dass ihr die Datepartner nie Avancen machen würden. «Das letzte Mal, dass mir das passiert ist, da ist mein Date auf die Toilette. Und als er aufgestanden ist, wollte er mir einen Kuss geben, und ich so: ‹Nein, nein, nein! Ich küsse nicht an ersten Dates!›»

So serviert sie Männer ab

Ihre konkreten Vorstellungen von einer Beziehung lassen Mira, wie sie sich selbst nennt, am Schluss eines ersten Treffens erkennen, «ob das wirklich was sein könnte oder ob es halt einfach zu gar nichts führt», erzählt sie. «Ich bin halt einfach so: Wenn es mich nicht von Anfang an mitnimmt, dann nimmt es mich nicht mit.»

Ihre eigene Taktik allerdings, das die Männer wissen zu lassen, bezeichnet Zuber selbstkritisch als «wirklich grosses Problem». Denn: Sie lässt einfach nichts mehr von sich hören. «Ich ghoste dann», gesteht sie. Sie rechtfertigt den Kontaktabbruch ohne Vorankündigung für sich selbst damit, dass sie keine Zeit habe – auch wenn sie das selber nicht gutheisst und an sich arbeiten will. «Das ist etwas, was ich ändern muss, das weiss ich.» 

Deshalb fährt sie nicht mehrgleisig

Männer schiesst sie nach einem erfolglosen ersten Date auch deswegen in den Wind, um wieder offen zu sein für neue Begegnungen. Mehrgleisig zu fahren, kommt für Zuber nämlich nicht infrage. «Ich bin wirklich schlecht, ich könnte nie drei oder vier gleichzeitig daten», sagt sie. «Das kann ich energetisch gar nicht, da bin ich lieber fokussiert auf meine Arbeit.»

Doch sie will sich mit Bindungen, die ihr nicht zu 100 Prozent entsprechen, auch nichts anderes verbauen. Wenn der Mann nichts für sie sei, passe es nicht in ihr Leben rein, erzählt die Zürcherin. «Und dieser Platz muss einfach verfügbar sein, damit überhaupt etwas Neues reinkommen kann.»

Diese Männer haben es ihr angetan

Bereits in einem früheren Podcast hatte Mirjana Zuber verraten, dass sie hohe Ansprüche an einen künftigen Partner hat. «Ich gebe mich nicht zufrieden mit Mittelklasse, ich gebe mich nur mit dem Besten zufrieden», sagte sie. «Ich will jemanden, der mich schätzt für das, was ich bin, weil ich weiss, was ich einem Mann geben kann.»

In der aktuellen Folge geht sie etwas konkreter darauf ein, was das für ihr Liebesleben bedeutet. «Ich ziehe bestimmte Männer an», erzählt sie. Häufig seien es Unternehmer, Künstler – oder Männer, die «ein eigenes Ding im Leben haben». Zudem hat Zuber in den vergangenen Monaten ein Faible für ältere Männer entwickelt. «Irgendwie interessiere ich mich für ein bisschen ältere Männer», gibt sie zu. «Also nicht in meinem Alter, nicht 28, sondern schon so 31 aufwärts.»

Bereits in einem früheren Instagram-Fragespiel hatte sie verraten, dass sie in einer nächsten Beziehung grossen Wert auf Zweisamkeit lege. «Ich will gemeinsam kochen, gemeinsam die Sterne anschauen, gemeinsam abwaschen, gemeinsam die Kleinigkeiten im Leben machen», schrieb sie damals. Am liebsten mit einem Mann, «der Visionen und Träume hat, der mir hilft, die beste Version meiner Selbst zu werden, und der mich von ganzem Herzen liebt». Er müsse «verrückt sein, abenteuerlustig, gescheit, lustig – aber auch ein kleiner Workaholic».

Weiter wünscht sich Zuber als starke Frau auch einen Partner auf Augenhöhe, der mutig ist. «Ich halte immer noch Ausschau nach einem Mann, der wirklich beide Eier am Körper hat!», sagt sie lachend.

Ihrer Ehe trauert sie nicht nach

Im Podcast macht Zuber deutlich, dass sie ihrer Ehe nicht nachtrauert. Als ihre Schwester nicht so recht weiss, ob sie von Mirjanas Ehe sprechen soll, die sie «hatte» oder «die du noch immer hast», fällt ihr diese ins Wort: «Hatte! Hatte! Hatte!» Jelenas Reaktion, wonach ihre Schwester «ja im Prozess» sei, lässt darauf schliessen, dass die Ehe bald geschieden wird.

«Ich halte immer noch Ausschau nach einem Mann, der wirklich beide Eier am Körper hat!»

Mirjana Zuber

Bereits in einem schonungslos offenen Frage-Antwort-Spiel mit ihren Instagram-Followern hatte Mirjana Ende Juli offengelegt, dass sie das Eheleben «nicht mal ein wenig» vermisse. Das Leben, das sie vorher gelebt habe, sei «für mich als Person zu wenig, zu flach, zu einseitig» gewesen, erklärte die Influencerin damals. «Ich strebe danach, mein höchstes Potential ausschöpfen zu können, und ich musste springen – nur in diesem Freifall konnte ich so viel lernen und dafür habe ich den grössten Respekt vor mir selbst!»

Von rhi am 08.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer