1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Britney Spears: Vater James «Jamie» Spears wehrt sich gegen die Vorwürfe

Britney Spears unter Vormundschaft

Vater Jamie wehrt sich gegen Vorwürfe der #FreeBritney-Bewegung

Seit Wochen machen sich Fans unter dem Hashtag #FreeBritney für Britney Spears stark. Die Anhänger der Bewegung vermuten, dass die Popsängerin von ihrem Vater James «Jamie» Spears gegen ihren Willen festgehalten wird. Jetzt äussert sich dieser zu den Vorwürfen.

Placeholder

Britney Spears steht seit zwölf Jahren unter Vormundschaft.

Getty Images

Aufgrund ihrer wirren Instagram-Posts machen sich viele Fans zunehmend Sorgen um Britney Spears, 38. Die US-amerikanische Popsängerin legt derzeit auf Instagram, TikTok und Co. ein rätselhaftes bis verstörendes Verhalten an den Tag. Mal zeigt sie sich neben der Spur, dann wieder euphorisch. Hinzu kommen seltsame Sätze wie: «Wenn sich dein drittes Auge öffnet, verbindest du dich mit einer höheren Quelle von Licht und Energie.»

Die Fans sehen in diesen Botschaften einen Hilferuf und vermuten, dass Britney gegen ihren Willen festgehalten wird. Aus der Sorge um sie hat sich über die vergangenen Wochen eine internationale Bewegung formiert: Unter dem Hashtag #FreeBritney fordern Fans die Freilassung des Pop-Stars.

Mehr für dich

«Die Welt hat keine Ahnung»

Jetzt äussert sich Vater James «Jamie» Spears zu den Vorwürfen der #FreeBritney-Bewegung. Gegenüber «The Post» bringt er seinen Ärger zum Ausdruck. «All diese Verschwörungstheoretiker wissen gar nichts. Die Welt hat keine Ahnung», so der 68-Jährige. Es obliege dem kalifornischen Gericht, zu entscheiden, was das Beste für seine Tochter sei, echauffiert er sich. «Es geht niemanden sonst etwas an.»

«Ich muss jeden Cent jährlich dem Gericht melden»

Jamie Spears hatte 2008 die gesetzliche Vormundschaft für Britney Spears übernommen, nachdem mehrere Alkohol- und Drogenentzüge der Sängerin erfolglos geblieben waren. Bis heute darf die Pop-Ikone nicht selbst über ihr Leben und über ihr Vermögen bestimmen.

Gerade der Umstand, dass ihr Vater die Macht über ihre Finanzen hat, stimmt viele Fans in Sorge. Sie vermuten, dass sich Jamie Spears unrechtmässig bereichert. Auf diese Vorwürfe kontert Jamie Spears: «Ich muss jeden Cent, der ausgegeben wird, jährlich dem Gericht melden. Wie zur Hölle sollte ich da etwas klauen?»

Placeholder

Mit solchen Plakaten und Transparenten fordern Fans die Freilassung von Sängerin Britney Spears.

Getty Images

Auch Prominente sorgen sich um Britney

Inwieweit Jamie Spears zurzeit die Kontrolle über seine Tochter hat, ist nicht ganz klar: US-Medien-Berichten zufolge soll Jamie Spears die Vormundschaft 2019 abgegeben haben. Diese soll vorübergehend an Jodi Montgomery, eine langjährige Mitarbeiterin von Britney Spears, übertragen worden sein. Ob diese die Vormundschaft über die Sängerin behält, soll heute Donnerstag in einer Anhörung entschieden werden.

Der Hashtag #FreeBritney polarisiert derzeit auch stark unter Prominenten. Inzwischen haben sich zahlreiche Persönlichkeiten aus der Unterhaltungsbranche der Bewegung angeschlossen, so etwa Miley Cyrus, 27, Paris Hilton, 39, oder Rose McGowan, 46.

Von Sarah Huber am 06.08.2020
Mehr für dich