Crystal Harris hat ausgesorgt Hugh Hefners Witwe erbt fünf Millionen und eine Villa

«Playboy»-Gründer Hugh Hefner verstarb vergangenen Mittwoch im Alter von 91 Jahren. Seither wird heiss spekuliert, wie sein Millionenerbe verteilt wird. Nun ist klar: Seine Witwe Crystal Harris hat ausgesorgt. Der Grossteil geht jedoch an seine vier Kinder.
Crystal Harris und Hugh Hefner als Miley Cyrus und Robin Thicke verkleidet
© via Twitter

Im Jahr 2012 gaben sich Hugh Hefner und Crystal Harris das Ja-Wort.

Nach dem Tod von Hugh Hefner, 91, verging kein Tag bis die Mutmassungen um die Verteilung seines Erbes begannen.

Schnell hiess es, seine Witwe Crystal Harrris würde keinen Rappen vom Vermögen des «Playboy»-Gründers kriegen. 

Dem ist jedoch nicht so, denn wie TMZ berichtet, hat «Hef» der 31-Jährigen im Jahr 2013 eine Luxus-Villa in den Hollywood Hills gekauft, die auf ihren Namen läuft.

Zudem will ein Insider wissen, dass Harris im Todesfall des «Playboy»-Gründers fünf Millionen Dollar bekommt - wie so im Ehevertrag, der sonst recht eisern sei, festgelegt.

Vor allem die Kinder und Wohltätigkeitsorganisationen berücksichtigt

Den Grossteil von Hugh Hefners Erbe bekommen aber seine vier Kinder Cooper (26), Marston (27), David (62) und Christie (64). Der Jüngste, Cooper, ist bereits künstlerischer Leiter des «Playboy» und wird so auch geschäftlich das Vermächtnis seines Vaters übernehmen.

Auch die Universität von Süd-Kalifornien und diverse Wohltätigkeits-Organisationen sollen einen Teil erhalten.

 

hugh hefner und sohn cooper
© Keystone

Sein Sohn Cooper wird den «Playboy» im Hugh Hefners Sinn weiterführen.

Wie vermögend war «Hef»?

Es wird viel darüber spekuliert, wie vermögend «Hef» tatsächlich war. Während einige Quellen von 50 Millionen Dollarn sprechen, ist bei anderen die Rede von 100 Millionen.

Schlecht gehen wird es seinen Kindern - und auch seiner Witwe - also definitiv nicht.

Auch interessant