Zu starke Schmerzen Lady Gaga sagt Konzert in Zürich definitiv ab

Die News bereiten Sorge, und sie sind ein herber Schlag für die Fans in Europa: Lady Gaga sagt die restlichen Auftritte ihrer Joanne World Tour ab. Sie leide unter zu starken Schmerzen, vermeldet ihr Management.
Lady Gaga Super Bowl LI Halftime Show
© Getty Images

Lady Gaga geht es zu schlecht, um ihre Joanne World Tour beenden zu können.

Ihre Krankheit lässt sie nicht in Ruhe. Megastar Lady Gaga zieht die Notbremse und sagt ihre Joanne World Tour ab. Wie die 31-Jährige auf Twitter vermeldet, kann sie wegen «starken Schmerzen» die restlichen Auftritte nicht absolvieren.

«Ich bin am Boden zerstört», leitet Gaga ihre traurige Botschaft für die Fans ein. «Ich weiss nicht, wie ich es beschreiben soll.» Sie müsse die Tour absagen, weil sie sonst nicht zu ihren eigenen Worten und der Bedeutung ihrer Musik stehen würde, so die Sängerin.

Ihr ärztliches Team betreue sie zu Hause. «Ich liebe euch, aber das steht nicht mehr in meiner Kontrolle», so Gaga zu ihren Fans. 

Fans bekommen ihr Geld zurück

Nebst Konzerten in London, Manchester, Köln, Stockholm, Kopenhagen, Paris, Berlin und Rio wäre am 11. Februar 2018 auch ein Auftritt im Zürcher Hallenstadion geplant gewesen.

Laut Management können die Ticketinhaber das Geld dafür zurückverlangen.

Lady Gaga leidet unter Fibromyalgie

Schon im September musste Gaga ihre Auftritte absagen, weil sie unter «sehr starken Schmerzen» gelitten habe. Dass nun die Ersatzkonzerte gestrichen wurden, ist kein gutes Signal an ihre Fans.

Die Amerikanerin leidet unter Fibromyalgie. Ein chronische Erkrankung, welche unter anderem weit verbreitete Schmerzen mit wechselnder Lokalisation in der Muskulatur, um die Gelenke und im Bereich des Rückens auslöst. In einer auf Netflix veröffentlichten Dokumentation klärt Gaga über die Krankheit auf.

Auch interessant