1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Meghans Vater Thomas Markle veröffentlicht privaten Brief

«Deine Angriffe auf Harry sind das Schmerzlichste»

Meghans Vater veröffentlicht privaten Brief seiner Tochter

Egal wie oft Herzogin Meghan ihren Vater anfleht, sich aus den Medien zu halten, Thomas Markle lässt keine Gelegenheit aus, seine Tochter blosszustellen. Jetzt veröffentlicht der Amerikaner einen herzzerreissenden Brief seiner Tochter.

Fünf Seiten in schönster Handschrift verfasst von einer Herzogin. Und Tochter. Herzogin Meghan von Sussex hat einen vielleicht letzten Versuch gestartet, ihren Vater Thomas Markle zu bändigen und ihn in einem herzzerreissenden Brief darum gebeten, dass sie ihr Leben endlich in Frieden leben kann.

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

Mehr für dich

Jetzt entschied sich der 74-Jährige die bittenden Worte seiner Tochter zu veröffentlichen. Er übergab den Brief der englischen Zeitung «Daily Mail».

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

Thomas Markle

Thomas Markle bei einem seiner vielen Interviews über seine Tochter Herzogin Meghan.

Thomas Markle hat sich nun entschlossen, mit dem Brief seiner Tochter an die Öffentlichkeit zu gehen, da fünf Freunde der Herzogin dem Magazin «People» ein Interview gaben. Dort ergriffen sie Partei für Meghan und warfen dem Amerikaner vor, seine Tochter auszunutzen. 

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

Von Berit-Silja Gründlers am 10.02.2019
Mehr für dich