1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Meghans Vater Thomas Markle veröffentlicht privaten Brief

«Deine Angriffe auf Harry sind das Schmerzlichste»

Meghans Vater veröffentlicht privaten Brief seiner Tochter

Egal wie oft Herzogin Meghan ihren Vater anfleht, sich aus den Medien zu halten, Thomas Markle lässt keine Gelegenheit aus, seine Tochter blosszustellen. Jetzt veröffentlicht der Amerikaner einen herzzerreissenden Brief seiner Tochter.

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
Vorhang auf für Herzogin Meghan! Bei kühlen zehn Grad besucht die angehende Mutter das Wohn- und Pflegeheim im englischen Twickenham. Das Besondere daran: Es ist ein Heim für ehemalige Schauspieler und Theaterschaffende. Eyevine/Dukas

Fünf Seiten in schönster Handschrift verfasst von einer Herzogin. Und Tochter. Herzogin Meghan von Sussex hat einen vielleicht letzten Versuch gestartet, ihren Vater Thomas Markle zu bändigen und ihn in einem herzzerreissenden Brief darum gebeten, dass sie ihr Leben endlich in Frieden leben kann.

«Daddy, ich schreibe dir mit schwerem Herzen. Ich verstehe nicht, warum du dich entschieden hast, diesen Weg zu gehen, der so viel Schmerz verursacht», schreibt die schwangere Herzogin in den ersten Zeilen.

Brief nach der Hochzeit

Erhalten habe Thomas Markle den Brief bereits im August letzten Jahres, drei Monate nach der Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry, 33. Meghans Vater kam nicht zu dem schönsten Tag seines Kindes, weil kurz vorher herauskam, dass er sich für inszenierte Paparazzibilder bezahlen liess und kurz darauf einen Herzinfarkt erlitten hat.

Die schönsten Bilder von Harrys und Meghans Hochzeit

Die grosse Bildergalerie

Die schönsten Bilder der Trauung von Harry & Meghan

Harry Meghan Hochzeit
Hochzeit Harry & Meghan
Hochzeit Harry & Meghan
Prinz Harry macht sich zu Fuss auf den Weg zu seiner Trauung. An seiner Seite: Trauzeuge Prinz William. Gettyimages

Jetzt entschied sich der 74-Jährige die bittenden Worte seiner Tochter zu veröffentlichen. Er übergab den Brief der englischen Zeitung «Daily Mail».

«Erlaube uns, unser Leben in Frieden zu leben»

Das, obwohl Meghan ihn darin nahezu anfleht, sie und ihren Mann endlich in Frieden leben zu lassen. «Wenn du mich so liebst, wie du es der Presse sagst, dann bitte erlaube uns, unser Leben in Frieden zu leben. Bitte hör auf zu lügen und so viel Schmerz zu verursachen. Bitte hör auf, die Beziehung zu meinem Mann auszuschlachten.»

Thomas Markle
Thomas Markle bei einem seiner vielen Interviews über seine Tochter Herzogin Meghan.

Thomas Markle hat sich nun entschlossen, mit dem Brief seiner Tochter an die Öffentlichkeit zu gehen, da fünf Freunde der Herzogin dem Magazin «People» ein Interview gaben. Dort ergriffen sie Partei für Meghan und warfen dem Amerikaner vor, seine Tochter auszunutzen. 

«Deine Angriffe auf Harry sind das Schmerzlichste»

Und auch dieses Mal behauptet Thomas Markle, dass er nur den Kontakt zu Meghan suche und sie liebe. Dass er es mit diesem heftigen Vertrauensbruch schaffen wird, ist mehr als fraglich. 

Die werdende Mutter macht mit ihren Worten auch klar, dass ihre neue Familie für sie Priorität hat. Sie schreibt: «Die Angriffe deinerseits auf Harry in der Presse, der immer nur freundlich, geduldig und verständnisvoll war, sind das Schmerzlichste überhaupt.»

Von Berit-Silja Gründlers am 10. Februar 2019