Die Sängerin tourt mit ihrem Baby Sarah Connor zwischen Mutterglück und Panikattacken

Vier Kinder und eine grosse Tournee: Sarah Connor ist zurzeit extrem erfolgreich und unglaublich glücklich. Doch sie hat auch enorm viel um die Ohren. In einem Interview verrät sie jetzt, dass sie ab und zu Panikattacken auf der Bühne hat.
Sarah Connor Tour mit Kinder ohne Marc Terenzi
© Getty Images/Instagram

Während Mama Sarah Connor auf der Bühne steht, schlummert Jax im Backstagebereich. 

Seit dem 15. Januar ist Sarah Connor, 36, vierfache Mama. Doch die Sängerin machte keine lange Babypause, steht längst wieder auf der Bühne. Wie sie das Tourleben mit einem Baby organisiert, erzählt sie in der Zeitschrift «Bunte». Denn Jax Llewyn ist natürlich dabei.

Während Mama auf der Bühne steht, kümmert sich die Grossmutter um Jax. «Zum Glück stille ich ihn voll und pumpe nur kurz vor der Show ein bisschen Milch für meine Mutter für den Notfall ab», sagt Sarah Connor. 

«Jax braucht nicht viel. Nur mich und meine Boobies!» 

Viel Arbeit mache ihr Jüngster ohnehin nicht. «Er braucht nicht viel. Nur mich und meine Boobies!» Und fängt die Sängerin erst einmal an zu schwärmen, kann sie gar nicht mehr aufhören. «Jax ist ein unglaubliches Baby. Er ist wie ein kleiner Buddha. So friedlich und fröhlich. Ein zuckersüsser Engel.»

Doch obwohl das Leben mit Musik und Baby so wunderbar klappt, gibt es auch Schattenseiten. «Ich habe tatsächlich ab und zu mit Panikattacken zu kämpfen, wenn ich auf der Bühne stehe. Ich will dann nur noch wegrennen.» Vorhersagen kann sie die Attacken nicht. Doch etwas gibt ihr auch Trost. «Der Gedanke, dass mein Mann in der Nähe ist, hilft mir dann.»

Und Connor weiss zu schätzen, was sie hat: «Ich bin glücklich ich darüber, dass ich vier gesunde Kinder habe und einen Ehemann, den ich begehre.» Mit Florian Fischer ist die Sängerin seit 2010 zusammen und hat mit ihm zwei Kinder - Jax und Delphine, 5. Die Kinder Tyler, 13, und Summer, 10, stammen aus der Ehe mit Marc Terenzi.

 
 
Auch interessant