Revival des «Verstehen Sie Spass»-Sketchs zum 80. Hier fährt Art Furrer mit seinen 4-Meter-Ski den Berg hinunter

34 Jahre nach der Ausstrahlung des legendären «Versteckte Kamera»-Streichs hat Art Furrer die längsten Ski der Welt aus dem Keller geholt und frisch gewachst. Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag beweist er, dass er auch heute noch Profi auf den XXL-Latten ist.
Art Furrer auf XXL-Ski Verstehen Sie Spass Hut
© Kurt Reichenbach

Art Furrer feiert seinen 80. Geburtstag - und fährt nochmals mit den überlangen Ski, die ihn berühmt gemacht haben.

Er kann es immer noch - und wie! Über drei Jahrzehnte nach der Premiere seins Ski-Stunts flitzt Art Furrer wieder mit den 4-Meter-Latten den Hang hinunter. «Ich bin der einzige 80-Jährige, der auf dem einzigen überlangen Ski der Welt fahren kann», sagt der Ski-Akrobat und Hotelier von der Riederalp VS stolz gegenüber der «Schweizer Illustrierten».

Sein Neffe Reto Furrer hatte die Idee zum Revival. «Kannst du noch mit dem überlangen Ski fahren?», fragte er seinen Onkel, der am 24. Feburar seinen 80. Geburtstag feiert. «Selbstverständlich», antwortete dieser und bewies sein Können eindrucksvoll in einem Film. Wie damals, vor 34 Jahren, als er für die Sendung «Verstehen Sie Spass» von Kurt Felix einen Amerikaner mit Stetson-Hut spielte, der mit den viel zu langen Ski zur Skischule kam und schon bei der ersten Lektion mit Tempo geradeaus in einen Bach fuhr.

Langski und Stetson haben Art Furrer berühmt gemacht. Nach dem TV-Streich wurde er «der Mann mit dem Hut». «Als ich aus Garmisch-Partenkirchen zurückfuhr, mit den Ski auf dem Autodach, gab es am Zoll einen Auflauf, alle wollten die Ski sehen und fragten, wo ist der Hut?», erinert sich Furrer. «Ich hatte ihn im Kofferraum. Da sagte ich mir, diesen Hut ziehe ich nie mehr aus!»

Das ganze Interview mit Art Furrer zu seinem 80. Geburtstag: In der «Schweizer Illustrierten» Nr. 8 - ab 24. Februar 2017 am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im WebReader.

Auch interessant