Eine Analyse seines Online-Auftritts Das verrät Instagram über Bachelor Clive Bucher

Er arbeitet zwar als Finanzberater, doch am neuen Bachelor Clive Bucher ist definitiv ein Philosoph verloren gegangen. Und auch sonst sind auf seinem Instagram-Profil einige interessante Dinge zu sehen.
Clive Bucher
© Instagram/clive_derbachelor2018

Philosophisch angehaucht: Unternehmensberater Clive Bucher. 

Seit heute Mittwoch ist bekannt: Clive Bucher, 26, ist der neue Bachelor! Ab 22. Oktober wird der Aargauer Beau als Rosenkavalier zwanzig einsame Frauenherzen zum Schmelzen bringen - und vielleicht auch ein bisschen «giggerig» machen. 

Grund genug, den Instagram-Account des Bachelors 2018 (Stand: 19. September, 16 Uhr) mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Und eins sei vorweg gesagt: Sein Online-Auftritt verrät einiges über den neuen Bachelor! 

Follower und Gefolgte: Ausbaubedarf

45 Beiträge, knapp 2500 Follower, nur 90 abonniert: Der diesjährige Bachelor hat auf Instagram in Sachen «Zahlen» definitiv noch Ausbaubedarf. Mit einem Blick auf seine spärlichen abonnierten Profile lässt sich einiges über den Bachelor in Erfahrung bringen. Erste Erkenntnis: Er scheint ganz schön auf Ferien zu stehen, folgt Accounts von «Best Vacations» bis «Wonderful Places». Ausserdem ist er ein Tattoofreak - und schaut sich auch gerne Tattoo-Models an. Nicht fehlen darf natürlich im Insta-Feed eines waschechten Bachelors das Thema Bodybuilding; Bucher ist da keine Ausnahme, folgt den Grossen der Branche - und den Breiten. Der 26-Jährige scheint weiter an veganer Ernährung interessiert zu sein: Den Kanal «Vegan Bodybuilding Food» hat er abonniert. Ein Hinweis darauf, dass er selber ein veganer Bodybuilder ist?

Unter seinen Followern sind bisher noch keine grossen Namen zu finden. Doch der neue Bachelor muss sich bestimmt keine Sorgen machen: Die Bachelor-Familie wird ihn ganz sicher wohlwollend in die eigenen Reihen aufnehmen - und den Familienneuling mit einem «Follow» ehren. Die, die ihm folgen, sind schon mal ganz schön angetan: «Du bist so hübsch und intelligent und anscheinend sensibel dabei - ein Traum von Mann!» Eine andere Followerin ist entsetzt über Buchers neues Engagement: «Wieso bist du beim Bachelor? Du bist so hübsch!» Das ist doch klar: zu unser aller Unterhaltung! 

Biografie: Nichts Auffälliges

Hoffentlich wird der Bachelor 2018 nie auf die Idee kommen, eine Autobiografie zu verfassen. Denn: Die Beschreibung seiner Person ist zumindest auf dem sozialen Netzwerk ganz schön fade. «Mode - Fitness - Lifestyle - Mentalität» listet er zuoberst auf. Hmm. Überraschende Interessen eines Bachelors! 

Clive Bucher
© Screenshot Instagram/clive_bachelor2018

Viel geschrieben, wenig verraten: Buchers Insta-Biografie. 

Er sei ausserdem, schreibt er mit jeweils einem Emoji verziert, ein «natürlicher Athlet», «Unternehmer und Mentalitäts-Coach» und «CEO». Dazu darf selbstverständlich der Link zu seiner Webseite nicht fehlen. Was ein bisschen erstaunt: Die direkte Kontaktmöglichkeit, seine Geschäfts-E-Mailadresse, versieht der Aargauer mit einem Liebesbrief-Emoji... Das lassen wir einfach mal so stehen. Allfällig Interessierte können den Bachelor ausserdem auch auf Snapchat abonnieren.

Bilder: Nachdenklicher Poser

Er sitzt auf der Treppe, er lehnt an der Wand, er bindet sich die Schnürsenkel, er blickt gedankenverloren in die Ferne oder krempelt seine Ärmel hoch: Ach, der neue Bachelor ist einer von uns! In scheinbar sehr alltäglicher Haltung lässt sich der Bachelor - so scheint es - nur allzu gerne ablichten. 

Doch bekanntlich hat jeder eine Vergangenheit - so auch Clive. Seine ersten Posts aus dem Jahr 2016 zeigen noch weitaus weniger professionelle Fotos: Der Aargauer posiert für Selfies vor dem Spiegel - ein netter Bildausschnitt von Marilyn Monroe inklusive -, fotografiert «von oben herab» sein Outfit, lichtet sich auf dem Coiffeurstuhl ab, zeigt seine gestählte Brust. Ach, die guten alten Zeiten, in denen der Bachelor noch ein wenig offenherziger war. 

Outfits: Stylisch und mit Sprengkraft

Heute zeigt sich der 1.92-Meter-Hüne weitaus weniger freizügig. Sein liebstes Outfit scheint inzwischen die Kombi Hemd, Hose und Segelschuhe zu sein. Wobei «Hemd» kaum der richtige Begriff ist. Eher zwängt sich der Bachelor in eine hautenge Baumwollhülle - der Stoff ist zum Zerreissen gespannt; dass der Bachelor ganz schön trainiert ist, lässt sich definitiv nicht übersehen.



View this post on Instagram


#weekendvibes 🕺

A post shared by Clive Bucher (@clive_bachelor2018) on

Auch hoch im Kurs stehen bei Bucher Westen. Auf vielen Bildern trägt er über seinen hautengen Hemden ein Gilet. Gut möglich, dass wir uns also auf viele «Nacht der Rosen» im Dreiteiler freuen dürfen! 

Bildunterschriften: Der Philosoph

Auf Clives Reden sind wir bereits jetzt gespannt. Denn wirft man einen Blick unter seine Bilder, wird man mit regelrechten philosophischen Ergötzungen konfrontiert. Bucher gibt den Descartes, den Nietzsche und den Kant in einem: Seine Lebensweisheiten sind an Dramatik kaum zu überbieten. Eine kleine Auswahl: 

«Jeder, der innerhalb seiner Möglichkeiten lebt, leidet unter einem Mangel an Vorstellungskraft.»

«Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.»

«Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen.»

Der Ehrlichkeit halber muss man hier anmerken, dass sich Bucher auch bei den verschiedensten berühmten Persönlichkeiten bedient hat. Und sein Repertoire ist vielseitig: Modedesigner Giorgio Armani, Gangster-Rapper Fard und Buddha hat er beispielsweise zitiert. Doch auch Clive Bucher selber wagt sich ans Schreiben. Kleine Kostprobe gefällig? (Einige nötige Kommas haben wir ergänzt) 

«Schäme dich nicht für was bist oder fühlst! Dir gefällt eine Frau, aber du sagst es ihr nicht. Sie: ‹Er gefällt mir, aber das will ich ihm jetzt nicht sagen, sonst schwebt er auf Wolke 7.›  Wer kennt das von euch? Jeder weiss, wovon ich spreche. Man sollte sich gar nicht allzu viele Gedanken machen, was die andere Person jetzt denken könnte, nur weil man ihr ein Kompliment gemacht hat. Steh zu deinen Gefühlen: Du kannst nicht jedem Menschen gefallen, aber du kannst jeder Person eine Freude machen, indem du ihr ein Lob aussprichst. Wichtig! Sprich nur ein Kompliment aus, wenn es von Herzen kommt! Das Leben ist zu kurz, um Komplimente für sich zu behalten. Öffne dich und du wirst sehen, dass sich dein Leben um 180 Grad drehen wird. So oft gehen Menschen getrennte Wege, weil sie glauben, zu wissen, dass die andere Person das Gegenüber nicht attraktiv findet. Verhindere diese Missverständnisse, indem du sagst, was du wirklich von deinem Gegenüber hältst.»

Jetzt sind wir baff. Zum Glück erfahren wir dann in einem anderen Post auch noch etwas ganz alltäglich Unphilosophisches: Clive steht ohne Wecker auf, geht direkt danach eiskalt duschen, isst sein Müsli und meditiert 20 Minuten, um seine Ziele zu visualisieren. Und lebt nach dem Motto: «Ich kann! Ich werde! Ich bin! Mir geht es gut! Das Leben ist schön!» So schön!

Auch interessant