Grosse Narbe an seiner Schulter Bachelorette-Matteo schwebte in Lebensgefahr

Die linke Schulter von Matteo ziert eine riesige Narbe. Der Bachelorette-Kandidat erzählt, woher sie stammt, weshalb er bis jetzt noch nie verliebt war und wie es sich für seinen Stiefbruder Davide anfühlte, mit Adela zu knutschen. 
Bachelorette 2018 Folge 3 Matteo
© 3+

Matteo beim Einzelgespräch mit Adela. Die Narbe stört die Bachelorette offenbar gar nicht.

In Folge drei von «Die Bachelorette» rückt Matteo, 21, aus Luzern erstmals ins Rampenlicht. Und damit auch seine kaum übersehbare Narbe an der linken Schulter. Sie stammt von einem Unfall, der sich vor 14 Jahren während eines Familienurlaubs ereignete. Was ist da passiert?

Zehn Operationen

«Der Unfall war eigentlich recht unspektakulär», erzählt Matteo auf Anfrage von SI online. «Davide und ich tauchten im Pool nach Sachen. Dabei bin ich irgendwann pfeilschnell nach oben geschossen und habe mir an der Treppenstange, die aus Stahl war, die Schulter aufgeschlitzt.» Den tiefen Schnitt hat sein Mami gut behandelt, korrekt verbunden und alle dachten, damit sei der Fall erledigt. Doch dem war nicht so.

Bachelorette 2018 Folge 3 Matteo
© 3+

Die Narbe an seiner linken Schulter ist unübersehbar: Matteo bei einem Wettkampf in der dritten Folge von «Die Bachelorette».

Die Wunde verheilte nicht so, wie sie sollte. Denn Matteo - das wusste er bis dahin nicht - leidet seit Geburt an einer sogenannten keloiden Narbenbildung. Das heisst, die Narbe fing an zu wuchern und wuchs über die ursprüngliche Verletzung hinaus. 2005 musste Matteo das erste Mal operiert werden, 2012 benötigte der damals 16-Jährige sogar eine Hauttransplantation.

Es folgten weitere Eingriffe, einmal schwebte er in Lebensgefahr, weil eine Ader geplatzt war. «Insgesamt hatte ich zehn Operationen, die letzte war 2014.» Mittlerweile hat der Barkeeper sich an seine Narbe gewöhnt und steht dazu. «Sie gehört einfach zu mir.»

Auch Matteo war noch nie verliebt

Zurück zur Sendung: Adela Smajic, 25, scheint sich beim Einzelgespräch mit Matteo jedenfalls nicht an seiner Narbe zu stören. Die beiden plaudern entspannt miteinander und finden gleich eine grosse Gemeinsamkeit: Auch Matteo war, so wie die Bachelorette, noch nie in seinem Leben richtig verliebt!

Hohe Ansprüche hat der Luzerner eigentlich keine. «Das Äussere ist zweitrangig. Die Chemie muss vor allem stimmen und sie soll ein echtes Interesse an mir haben.» Er sei lieber allein, als von einer kurzen Sache in die nächste zu stolpern.

Bachelorette 2018 Folge 3 Matteo
© 3+

Vollgas beim Wettkampf (Matteo spielte eine Zeit lang American Football), wählerisch in der Liebe. 

Zügellose Gastroszene

Weshalb Matteo bis jetzt noch nicht die Richtige gefunden hat, könnte auch an seinem Berufsumfeld liegen. «Ich bewege mich hauptsächlich in der Gastroszene. Da wollen die Leute vor allem Spass und Partys und sind nicht zwingend auf der Suche nach der grossen Liebe», meint er lächelnd. Er dagegen sucht eine Frau fürs Leben, mit der er auch eine Familie gründen möchte. Ob Adela seine Herzdame sein könnte?

Was den Kinderwunsch anbelangt, wäre die Basler Wetterfee jedenfalls top: Sie wünscht sich eine ganze Fussballmannschaft. Vom kurzen Einzelgespräch mit der Bachelorette hat Matteo allerdings noch keine Schmetterlinge im Bauch. «Es war nett und ich mag Adelas offene und herzliche Art. Ich hoffe schon, dass ich sie noch näher kennenlernen darf.»

Adelas Lippen sind härter zum Küssen

Sein Stiefbruder Davide, 20, ist ihm da schon um Meilen voraus. Er nutzte die Gunst der Stunde und knutschte auf einem Gigampfi als erster Kandidat mit Adela rum. Sind die Würfel damit schon gefallen? Matteo gibt sich kämpferisch und setzt seinen Stiefbruder Adela gegenüber gezielt herab: «Im Unterschied zu Davide bin ich wählerisch. Er überstürzt in Liebesdingen immer recht viel.» Den cleveren Schachzug nimmt ihm Davide aber nicht übel. Sie verstehen sich nach wie vor blendend.

Bachelorette 2018 Folge 3 Davide Kuss
© 3+

Stiefbruder Davide knutscht in Folge drei als erster Kandidat mit Adela rum.

Genau deswegen vertrauen die beiden Brüder einander alles an. Davide habe ihm ganz entzückt von der Knutscherei erzählt. Und wie fühlte es sich an, so aufgespritzte Lippen zu küssen? «Er sagte, sie sind etwas härter als natürliche Lippen», verrät Matteo und lacht.

Diese 14 Kandidaten kämpfen noch um das Herz von Adela: 

Auch interessant