Trennung bei ehemaligem «Bauer, ledig, sucht...»-Traumpaar «Er hatte eine andere»

Ganze 17 Jahre lang war Kathrin aus der neunten Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» alleine. In dem zehn Jahre jüngeren Thomas schien die Bäuerin vor vier Jahren endlich ihren Traum-Mann gefunden zu haben. Sogar einen Heiratsantrag machte sie ihrem Liebsten. Jetzt ist alles aus und vorbei.
Bauer ledig sucht Staffel 9: Thomas & Kathrin
© 3+

Es gab mal eine Zeit, als Thomas seine Liebste auf Händen trug.

«Für uns beide war nach einer Woche klar, dass wir uns wiedersehen wollen. Und dann hats richtig gefunkt», so schwärmte Kathrin, 48, noch vor vier Jahren über ihren Thomas, 38, den sie bei «Bauer, ledig, sucht...» kennengelernt hatte. Nach 17 Jahren ohne Mann hatte sie in ihm ihr Liebesglück gefunden. Trotz zehn Jahren Altersunterschied schwebte das Paar auf Wolke 7.

Wer auf ein Happy End der beiden hoffte, wird jetzt bitter enttäuscht. «Thomas hatte eine andere», sagt Kathrin zum «Blick». Das erste Mal sei sie stutzig geworden, als er an Silvester ohne sie ausgehen wollte. Wochen später die Schock-Nachricht, die Kathrins Welt zum Einsturz bringt: Thomas hat eine neue Frau kennengelernt.

Bauer ledig sucht, Staffel 9, Kathrin und Thomas heiraten
© via Facebook

Am Messestand an der BEA machte Kathrin ihrem Thomas vor drei Jahren einen Heiratsantrag.

«Er war total unreif»

Erst vor zwei Jahren zog das Paar zusammen, um Kathrins Bauernhof in Bern gemeinsam zu bewirtschaften. Das war auch der Zeitpunkt, als Thomas beginnt, sich zurückzuziehen. «Thomas lebte vorher bei seinem Mami, das alles für ihn gemacht hatte», erklärt die Bäuerin. «Er war total unreif

Sogar als seine Partnerin eine Fehlgeburt erleidet, fehlt es an Unterstützung: «Ich musste ganz alleine leiden.» Nie habe er mit ihr über das traurige Erlebnis gesprochen. Doch das ist noch nicht alles. Auch finanziell habe sie Thomas «nur ausgenutzt». «Ich habe über ein Jahr fast gratis für ihn geschuftet.» Das gesamte Geld des Hofs wurde von Thomas selbst verwaltet. Einen Lohn habe die Bäuerin für ihre Arbeit nie gesehen. Die Kampfansage kommt dann sogleich von Kathrin selbst: «Ich war lange genug nett und verständnisvoll. Ich habe mir einen Anwalt genommen.»

Im Dossier: Alles zur Kuppel-Show «Bauer, ledig, sucht...»

Auch interessant