«Es ist ihr vierter Flug und sie macht das sehr gut mit» Embolos Freundin Naomi macht Baby Naliya zum Reisefüdli

Die Tochter von Breel Embolo und seiner Naomi ist erst zwei Monate alt, hat aber schon einige Länder gesehen. SI online verrät die Fussballer-Freundin exklusiv, wo sie und ihr Baby in den Ferien sind, wie die Kleine das Fliegen verträgt und wie sie abends auf ihren Papi reagiert.
Breel Embolos Freundin Naomi mit Baby Naliya September 2018
© Instagram/Naomi

Am 28. Juni 2018 sind Breel Embolo und seine Freundin Naomi Eltern einer Tochter geworden. Zurzeit ist Naliya mit ihrer Mama auf Mallorca.

Als Tochter von Breel Embolo, 21, ist Naliya bereits im zarten Alter von zwei Monaten ein kleiner Star. Während der Nati-Spieler zusammen mit seinen Teamkollegen in Feusisberg trainiert, ist Mama Naomi, 25, mit dem Baby in die Ferien verreist. «Wir sind seit Montag auf Mallorca und besuchen meine Eltern», sagt Naomi exklusiv zu SI online.

Mit dabei auf dem Kurztrip ist auch Breels Mama Germaine Embolo. Das Zusammensein mit der Familie sei für alle schön: «Die Grosseltern geniessen Naliya natürlich extrem, da wir leider nicht mehr um die Ecke voneinander leben.» Am kommenden Samstag fliegen Mami und Töchterchen bereits weiter, wie Naomi erklärt: «Wir reisen noch für einige Tage nach Zürich in meine Heimat, um uns den Match von Breel anzuschauen.»

Breel Embolo und Freundin Naomi
© Instagram/Naomi

Starke Frau: Naomi zog für ihre grosse Liebe aus der Schweiz nach Deutschland, wo ihr Breel beim FC Schalke 04 spielt.

Naliya ist eine Vielfliegerin

Baby Naliya ist bereits routiniert im Fliegen. «Es ist bereits ihr vierter Flug und sie macht das bisher sehr gut mit.» Auf dem Hinflug war sie sogar tief entspannt. «Naliya hat den ganzen Flug geschlafen. Ich bin sehr froh darüber, da ich alleine mit ihr gereist bin und im Vorfeld ein wenig nervös war», verrät die Zürcherin.

Breel Embolos Freundin Naomi mit Baby Naliya September 2018
© Instagram/Naomi

Naomi war vor der Reise nach Mallorca etwas nervös. Die Sorge war unbegründet, die kleine Naliya hat den ganzen Flug über friedlich geschlafen.

Wenn Breel vom Training nach Hause kommt, schenkt sie ihm immer ihr grosses Lachen und erkennt ihn rasch

Danach gefragt, ob Naliya mehr ein Mami-Kind oder Papi-Kind ist, sagt die 25-Jährige: «Das ist schwierig zu beantworten. Ich bin wirklich 24 Stunden am Tag um sie herum und daher beruhigt sie sich in meinen Armen jeweils sofort.» Embolos Vater-Tochter-Zeit ist hingegen begrenzt. Wenn ihr Papi aber dann da ist, geniesst Naliya ihn. «Wenn Breel vom Training nach Hause kommt, schenkt sie ihm immer ihr grosses Lachen und erkennt ihn rasch.»

Breel Embolos Freundin Naomi mit Breels Vater Moise Kegni WM 2018
© Instagram/Naomi

Verstehen sich blendend: Naomi und Embolos Vater Moise Kegni.

Embolos Papa kümmert sich um sein Enkelkind

Als Freundin eines Fussball-Stars ist es Naomi gewohnt, sich häufig allein um ihr Baby zu kümmern. «Tagsüber gehe ich oft spazieren. Bis jetzt kommen wir super zurecht.» Inzwischen schlafe Naliya die meisten Nächte sechs bis sieben Stunden durch.

Eine grosse Unterstützung während Embolos Abwesenheit sind laut Naomi Naliyas Grosseltern: «Wenn Breel mehrere Tage am Stück weg ist, hilft mir glücklicherweise meine Mama. Auch Breels Papa Moise Kegni griff mir schon unter die Arme, wofür ich sehr dankbar bin.»

Erfahren Sie in unserer Galerie mehr über die starke Frau hinter dem Nati-Star:

Auch interessant