Stress Führung durch sein Reich: Hier entstand die CD

Das gabs noch nie: Am Dienstag öffnete Rapper Stress die Pforten zu seinem Haus und zeigte den Medien, wo «Noëls Room» entstanden ist - das Album, das er im Sommer klammheimlich mit Bastian Baker und Noah Veraguth bei sich daheim aufgenommen hat. Am Freitag steht das Trio am Energy Stars For Free erstmals gemeinsam auf der Bühne.

Es ist die Musiksensation des Jahres. Stress, 35, Bastian Baker, 21, und Pegasus-Sänger Noah Veraguth, 25 - drei der erfolgreichsten Musiker der Schweiz - spannten für eine CD zusammen. «Noëls Room» heisst das Werk, das am Freitag auf den Markt kommt - benannt nach seinem Entstehungsort: dem ehemaligen Kinderzimmer von Noël, Melanie Winigers zehnjährigen Sohn.

Seit Stress' Ex-Frau mit dem Kleinen ausgezogen ist, wohnt der Rapper alleine im 300 Quadratmeter grossen Haus in Zollikerberg ZH. Deshalb lud er im Mai eine Gruppe von Kumpels zu sich ein, darunter Noah Veraguth und später Bastian Baker, um miteinander Zeit zu verbringen und zusammen Musik zu machen. Noëls Zimmer funktionierten sie kurzerhand in ein Studio um. «Wir hatten nichts zu verlieren. Wir trafen uns, machten Musik und hatten keinen Druck. Und am Schluss sahen wir: Mann, das gibt ein verdammt gutes Album», sagt Stress gegenüber SI online. Die Erfahrung sei «einmalig» gewesen, schwärmt auch Noah Veraguth. «Es hat uns zu einer richtigen Familie gemacht.» Selbst die Plattenfirmen der drei Musiker wussten lange nichts von der Existenz der Songs, die während der Zeit entstanden sind.

Jetzt wird umso mehr die Werbetrommel für das Album gerührt. Am Dienstag versammelte Stress Bastian und Noah noch einmal bei sich zu Hause, wo sie Journalisten Red und Antwort standen. Und schon am Freitag werden die drei erstmals gemeinsam die Bühne rocken. Zusammen mit Stress' bestem Freund, Rapper M.A.M., werden sie am Energy Stars For Free im Hallenstadion auftreten. «Wir freuen uns sehr darauf!»

Auch interessant