1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Renzo Blumenthal: Der Ex-Mister-Schweiz liess sich unterbinden

Der Ex-Mister-Schweiz will keine weiteren Kinder mehr

Renzo Blumenthal liess sich unterbinden

Nach Tochter Grace ist Schluss! Der Mister Schweiz 2005 und seine Frau Ladina wollen nach vier Kindern keine weiteren mehr. Damit die Natur nicht dazwischenfunkt, hat sich der Biobauer unterbinden lassen.

Renzo Blumenthal und seine Familie

Renzo Blumenthal hat zusammen mit seiner Ehefrau Ladina vier Kinder, darunter die 1-jährige Tochter Grace.

Fabienne Bühler

Mit ihren vier Kindern Moreno, 10, Lena-Priscilla, 7, Naemi, 5, und Grace, 1, haben Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal, 42, und seine Ladina, 35, das perfekte Glück. Nach gründlicher Überlegung hat sich das Paar entschieden, dass die Familienplanung damit endgültig abgeschlossen ist. «Ich liess mich unterbinden», sagt der Biobauer zu «Blick»Ein Jahr lang habe er mit seiner Frau die Vor- und Nachteile abgewogen. «Schlussendlich kamen wir zum Entscheid, dass der Eingriff eine gute Sache für uns ist.» 

Der Eingriff verlief problemlos

Die Unterbindung folgte demnach nur kurze Zeit nach der Geburt von Grace. Der Eingriff, bei dem die Samenleiter durchtrennt und die beiden Enden verödet werden, sei unkompliziert gewesen, Schmerzen ausgeblieben, so Blumenthal. «Nach einer Stunde konnte ich schon wieder nach Hause. Ich bereue den Eingriff kein bisschen.»

Mehr für dich

 

Renzo Blumenthal und seine Familie

Süsses Quartett: Lena-Priscilla, Moreno und Naemi (v.l.) kümmern sich rührend um ihr Schwesterchen Grace.

Fabienne Bühler

«Es funktioniert noch alles bestens»

Die Nachfolgeuntersuchung bestätigte den erfolgreichen Eingriff. Negative Folgen oder Einschränkungen im Sexualleben erlebt Blumenthal nicht: «Es funktioniert noch alles bestens», meint er mit einem Augenzwinkern.

Galerie: Das wurde aus unseren Mister Schweiz

Grace war die grösste Überraschung

Dass die Familie von Renzo Blumenthal heute so gross ist, wie sie ist, war nie Absicht. «Wir haben keines der Kinder geplant. Jedes ist ein Geschenk», sagte Ladina in einem früheren Interview mit der «Schweizer Illustrierten». Für die grösste Überraschung sorgte Töchterchen Grace. Vier Jahre nach dem dritten Kind hatte im Umfeld des Paares niemand mehr mit erneutem Familienzuwachs gerechnet. So eine ungeplante Überraschung wird nach Blumenthals Eingriff nicht mehr vorkommen. «Das ist für alle besser so», meint der Ex-Schönheitskönig abschliessend.

Von SH am 29.01.2019
Mehr für dich