1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Lauriane Sallin voller Glück: Die Taufe von Baby Madeleine

Die Tochter der Miss wurde getauft

Grosser Tag für Lauriane Sallins Baby!

Grosse Freude bei Lauriane Sallin und ihrem Mann Giorgos Palamaris! Vergangenes Wochenende liessen die stolzen Eltern ihre Tochter Madeleine taufen. Mit SI online spricht die Ex-Miss-Schweiz über das Ereignis.

Lauriane Sallin feiert die Taufe ihrer Tochter
Bewegender Moment: Lauriane Sallin feiert mit ihrem Mann Giorgos Palamaris die Taufe der gemeinsamen Tochter Madeleine.  Marie Pichonnaz

Für Lauriane Sallin, 25, stand vergangenes Wochenende ein wichtiges Familienereignis an: Ihre Tochter Madeleine, zehn Monate, feierte ihre Taufe. Zu diesem Anlass ist die Ex-Miss-Schweiz mit ihrem Ehemann Giorgos Palamaris, 32, in die kleine Gemeinde Corminboeuf FR gereist. Dort steht die Kapelle Sankt Georges, die für die heutige Künstlerin von grosser Bedeutung ist. «In der gleichen Kapelle wurden auch meine Geschwister und ich getauft», sagt Sallin zu SI online.

Lauriane Sallin feiert die Taufe ihrer Tochter
Die kleine Lauriane Sallin bei ihrer Taufe vor 25 Jahren in derselben Kapelle, in der nun ihre Tochter getauft wurde.  ZVG

Ihre Tochter habe super mitgemacht: «Madeleine hat nicht geweint. Sie spielte mit den Händen meines Vaters, der während der Zeremonie hinter uns sass.» Neben Sallins Familie seien auch Madeleines Grosseltern aus Griechenland sowie einige Freunde zur Taufe eingeladen gewesen, erzählt sie.

Galerie: Lauriane Sallins Töchterchen Madeleine

Madeleine soll die Liebe Gottes erfahren

Dass ihre Kleine in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird, war Sallin sehr wichtig: «Ich bin mit dem Gefühl aufgewachsen, dass mich Gott unendlich liebt. Giorgos und ich liessen Madeleine taufen, um ihr diese Liebe weiterzugeben», so die Ex-Miss-Schweiz. Durch die Verbindung zu Gott habe sie sich nie alleine gefühlt, sagt Sallin. 

Was die Taufe anbelangt, hätten Giorgos und sie über Madeleine entschieden, so die schöne Freiburgerin. Das bedeutet aber nicht, dass Gott und die Kirche für immer ein wichtiger Teil in Madeleines Leben sein müssen, stellt Sallin klar: «Später wird sie selbst wählen können.»

Nach Ostern kehren sie zurück nach Griechenland

Bald schon geht es für die kleine Familie zurück in ihre Wahlheimat Griechenland. Auf der Insel Tinos bewohnt Sallin mit ihrem Mann ein kleines Haus. «Nach Ostern werden wir mit unserem VW-Bus zur Rückreise aufbrechen», sagt Sallin. In Italien planen sie einen Halt. «Vielleicht genehmigen wir uns ein erstes Bad im Adriatischen Meer, bevor wir dann in Ancona das Boot nehmen.»

Lauriane Sallin Giorgos Palamaris Madeleine
Bereits im vergangenen Herbst reiste Lauriane Sallin mit ihren beiden Liebsten im VW-Bus in die Schweiz. Nicolas Righetti

Bevor es in die Sommerferien auf die Kykladen, eine Inselgruppe im Ägäischen Meer, gehe, habe ihr Giorgos noch viel zu tun, sagt Sallin. Der Bildhauer arbeitet im Mai an einem Projekt zum Wiederaufbau eines Apollo-Tempels.

Von Sylvie Kempa am 19. März 2019