Prix Walo 2018 «Wilder»-Star Sarah Spale ist drei Mal nominiert

Als Kommissarin Rosa Wilder begeisterte Sarah Spale das Schweizer TV-Publikum. Jetzt ist die Schauspielerin gleich drei Mal für den Prix Walo nominiert. 
Sarah Spale
© Kurt Reichenbach

«Wilder»-Star Sarah Spale wurde gleich drei Mal für den Prix Walo nominiert.

Sarah Spale, 37, stand 2013 kurz vor dem internationalen Durchbruch: Mit dem Kinofilm «Nachtzug nach Lissabon» an der Seite von Oscarpreisträger Jermey Irons, 69, wurde sie einem internationalen Publikum bekannt. Dann verschwand die Schweizer Schauspielerin wieder von der grossen Bühne. 2017 aber kehrte sie zurück ins Rampenlicht: In der Rolle der Kommissarin Rosa Wilder in der SRF-Erfolgsserie «Wilder» begeisterte Spale jede Woche weit über 600 000 Zuschauer. Nun wurde die Baslerin gleich drei Mal für den Prix Walo nominiert. 

Sarah Spale als Rosa Wilder und Marcus Signer als Manfred Kägi in «Wilder»
© SRF/Pascal Mora

Sarah Spale als Kommissarin Rosa Wilder mit Ermittler-Kollege Manfred Kögi (Marcus Signer).

«Damit hätte ich nicht gerechnet»

Der Prix Walo findet bereits zum 44. Mal statt. Älter als die begehrte Trophäe des Schweizer Showbiz ist nur der Oscar. Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen im Jahr 2017 sind Künstlerinnen, Künstler, Gruppen und Produktionen in acht Kategorien plus Publikumsliebling von einer Fachjury für den Prix Walo nominiert worden.

Sarah Spale ist Kandidatin für eine Auszeichnung in den Kategorien Schauspielerin oder Schauspieler, TV-Produktion und Publikumsliebling. «Damit hätt ich nicht gerechnet», sagt die Schauspielerin «Blick» gegenüber. «Es ist schön, zu wissen, dass meine Leidenschaft und Arbeit geschätzt wird.» Und die geht weiter: Im Herbst steht die gelernte Pädagogin wieder als Kommissarin vor der Kamera und dreht im Jura die neuen Folgen der zweiten Staffel von «Wilder».

Der begehrteste Preis aber ist der Publikumsliebling, hier wählen, wie der Name schon sagt, die Schweizer TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer den Gewinner unter neun Nominierten aus. Wer soll Ihrer Meinung nach die Trophäe hochrecken dürfen?

Wählen Sie jetzt mit Klick auf Ihren Liebling!

 

Die Gala für den 44. Prix Walo findet am Sonntag, 13. Mai 2018 in Zürich statt.

Hier eine Übersicht über alle Nominierten: 

Pop/Rock

  • Kunz
  • Seven
  • Stepahn Eicher & Martin Suter

Volksmusik

  • Dani Häusler
  • Ils Fränzlis da Tschlin
  • Martin Nauer

Newcomer

  • Faber
  • Luna Wedler
  • Nemo

Kabarett/Comedy

  • Helga Schneider
  • Lapsus
  • Vincent & Vincent

Bühnenproduktion

  • «Der schwarze Hecht»
  • Peter Marvey
  • «The Show Must Go Wrong»

Filmproduktion

  • «Die göttliche Ordnung»
  • «Die letzte Pointe»
  • «Papa Moll»

TV-Produktion

  • «Boser & Böser»
  • «Deville»
  • «Wilder»

Schauspielerin / Schauspieler

  • Sarah Spale
  • Stefan Gubser
  • Stefan Kurt

Publikumsliebling

  • Sarah Spale
  • Susanne Wille
  • Nik Hartmann
  • Röbi Koller
  • Stefan Gubser
  • Stefan Büsser
  • Marco Kunz
  • Calimeros
  • Heimweh
Auch interessant