Stefan Büsser spricht über seine Verlobung mit Debi Rullo «Ich habe überlegt, ob ich die Übung abbrechen soll»

Am 1. April 2018 hat Komiker Stefan Büsser seiner Freundin Debi Rullo einen Heiratsantrag gemacht. In einem lustigen Video verrät das Paar nun, wie der Abend abgelaufen ist und warum Büssi fast einen Rückzieher gemacht hätte.
Stefan Büsser und Debi Rullo Verlobungs Video auf den Malediven 1. April 2018
© Screenshot/Youtube Stefan Büsser

Stefan Büsser und Debi Rullo haben sich am 1. April 2018 verlobt.

Die Malediven sind ein schöner, romantischer Ort, um seiner Liebsten die Frage aller Fragen zu stellen. Auch Stefan Büsser, 32, hat dort vergangenes Wochenende um die Hand seiner Freundin Deborah Rullo, 27, angehalten. Wer denkt, bei dieser Traumkulisse sei alles nach Plan verlaufen, der täuscht sich. In einem Youtube-Video verraten Büssi und seine Debi, warum die Verlobung ein ziemliches Fiasko war.

Zu Beginn des Videos wird klar: Büssis Heiratsantrag war in Debis Augen längst überfällig. Sie habe ihn schon länger gestresst, verrät Büssi. «Ich würde sagen die letzten zwei Jahre», meint Debi. Lieber spät als nie. Büssi nahm schon ca. zwei Monate vor der Reise Kontakt mit dem Hotel auf, um den besonderen Tag zu planen.

Debi hätte den Ring fast zu früh erblickt

Der Komiker schmuggelte den Ring in der Kopfhörerhülle ins Flugzeug. Auf der Reise hat es ein paar Mal brenzlige Situationen gegeben und seine zukünftige Frau hätte den Ring fast entdeckt. Für den grossen Tag hatte Büsser ein romantisches Dinner am Strand organisiert.

Stefan Büsser und Debi Rullo Verlobungs Video auf den Malediven 1. April 2018
© Screenshot/Youtube Stefan Büsser

Stefan Büsser setzte am grossen Tag ganz auf Romantik.

Als seine Liebste den romantisch dekorierten Tisch und das ganze Setting erblickte, bekam sie die Krise: «Mein erster Gedanke war oh mein Gott. Das ist zu romantisch!» In ihrer Instastory, die sie in jenem Moment aufgenommen hatte, sagt Debi: «Nein, das ist too much. Sorry. Das ist zu viel Romantik. Ich will das nicht.»

«Mach es bitte nicht, es ist zu kitschig»

Für Büssi war dieser Kommentar in ihrer Instastory ein kleiner Schock: «In diesem Moment wurde ich schon mal leicht nervös. Ob das wohl gut kommt.» Danach haben beide am Champagner genippt. Und dann machte Debi eine Aussage, die für den Komiker, wie eine Faust ins Gesicht gewesen sein muss: «Nein. Es ist schön, aber nichts für uns. Wir sind nicht so romantisch. Eigentlich müsstest du mir jetzt einen Antrag machen. Mach es bitte nicht, es ist zu kitschig.»

«Ich habe mir in diesem Moment ca. drei Mal überlegt, ob ich die Übung abbrechen soll», sagt der Moderator rückblickend über den Moment. Von Zweifeln geplagt, machte er trotzdem weiter. Das Essen wurde serviert. Leider gab es eine Panne: Statt des bestellten Seafoods tischten die Kellner dem Paar Fleisch auf. 

«Willst du mich verarschen?»

Nach dem Hauptgang war es dann so weit: Büssi bat den Kellner, die Musik auszumachen. Er spielte auf seinem Handy ihr Lied ab und forderte seine Liebste zum Tanz auf. Danach ging er auf die Knie und stellte Deborah Rullo die entscheidende Frage: «Willst du meine Frau werden?» Debi ihrerseits habe den Ernst der Situation immer noch nicht begriffen. Sie entgegnete darauf: «Willst du mich verarschen?» 

Das Schächtelchen mit dem Ring schaffte Klarheit

Ganz unverständlich ist ihre Reaktion nicht. Schliesslich hatte Büsser am 1. April um ihre Hand angehalten. «Ich dachte wirklich, es wäre ein Aprilscherz.» Als Büssi dann das Schächtelchen mit dem Ring darin herausgenommen habe, sei es ihr klar geworden, dass es keine Verarschung sei. Nach der anfänglichen Verwirrung hat sie dann zum Glück Ja gesagt.

Stefan Büsser Deborah Rullo Verlobung
© Instagram

Stolz präsentieren Stefan Büsser und Debi Rullo den Verlobungsring.

Auch interessant