Die People-News des Tages im Überblick Isabell Horn teilt intime Momente ihrer Geburt

Prinz William wird am London Marathon abgeduscht, Amber Heard turtelt jetzt öffentlich und Isabell Horn musste lange leiden für ihr Babyglück. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

1. Isabell Horn hatte eine schwierige Geburt

Seit Ende März ist die Ex-«GZSZ»-Schauspielerin Isabell Horn Mutter einer Tochter. Jetzt hat die 33-Jährige ihren Fans geschildert, wie schwierig die Geburt war. Nach 22 Stunden im Kreisssaal, musste sie am Ende einen Kaiserschnitt über sich ergehen lassen. In ihrem Video-Blog erzählt Horn von ihren Strapazen, stellt aber klar: «Es war genau die richtige Entscheidung der Ärzte. Es macht keinen Sinn, ein Leben aufs Spiel zu setzen.»

Isabell Horn auf Instgram über Baby von Freund Geburt
© via Instagram.com

2. Urs Gredig tritt die «Club»-Moderation an

Nachdem Moderator Thommy Scherrer, 57, einen Hirnschlag erlitten hat, steht ab Dienstag Ex-«Tagesschau»-Mann Urs Gredig, 46, für ihn im «Club» vor der Kamera. Über seinen kranken Kollegen sagt Gredig zum «Blick»: «Er macht in der Reha weiter gute Fortschritte, braucht aber einfach noch Zeit und Ruhe, um sich ganz zu erholen.» Deshalb sei auch nicht klar, wie lange er beim «Club» bleibe - bis auf Weiteres würden er und Karin Frei alternierend moderieren.

Frontteaser Urs Gredig moderiert Tagesschau Westschweiz Franzoesisch
© SRF

3. Amber Heard zeigt sich mit ihrem Neuen

Bisher war es reine Spekulation, dass Amber Heard, 31, und Elon Musk, 45, angebandelt haben sollen. Jetzt teilte die Schauspielerin aber ein vielsagendes Foto auf Instagram. Zu sehen ist sie am Tisch mit dem Tesla-Gründer - inklusive Kuss-Abdruck auf der Backe.

 

Cheeky

Ein Beitrag geteilt von Amber Heard (@amberheard) am

4. Kalte Dusche für Prinz William

Zusammen mit Gattin Kate, 35, fieberte Prinz William, 34, am Wochenende am London Marathon mit. Das Paar verteilte Wasserflaschen an die Läufer, der Dank dafür war allerdings nicht sehr königlich. Einer der Teilnehmer erlaubte sich einen Scherz und spritzte dem Blaublüter Wasser ins Gesicht. Der Schreck war aber schnell vorbei, weitere Bilder des Tages zeigen Will und Kate ausgelassen und lachend.

Prinz William und Kate am London Marathon ohne Kinder
© Getty Images
Auch interessant