1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Die 10 besten Sonnencremes

Sonnenklar

10 Helfer, die uns im Sommer schützen

Der Sommer hat endlich auch bei uns Einzug gehalten – raus an die Sonne! Aber: Eincremen nicht vergessen. Unsere Redaktion verrät, womit das am besten geht.

10 Helfer, die uns im Sommer schützen

Wir geniessen den Sommer gut geschützt an der frischen Luft.

Getty Images

Mimitika

Leicht übertrieben fand ich die Ansage der zauberhaften Verkäuferin im Pariser Department Store Le Bon Marché, die mir prophezeite, dass die Suche nach der perfekten Sonnencreme mit Mimitika ein Ende finden würde. Zum Einsatz kam bis jetzt nur die Creme fürs Gesicht, und siehe da: grosse grosse Sonnenschutz-Liebe. Ein Happy End!
Priska Amstutz, Redaktorin

Lululemon

Textilien mit UV-Schutz sind bekannt aus der Bademode und der Kleinkinderbekleidung – ich setze aber insbesondere bei der Sportmode auf diese zusätzliche Schicht zwischen Haut und Sonne. Die luftig leichten Textilien werden mit Mineralien wie Zink versehen und engmaschig gewebt, damit nur noch ein reduzierter Anteil der ultravioletten UV-Strahlen durchdringen kann. Aber sorry, das Outfit entbindet nicht vom Eincremen! Es schützt lediglich zusätzlich beim Workout in praller Sonne – oder bei alltäglichen Freiluftabenteuern, für all diejenigen, die ihre Activewear auch abseits vom Sport gern tragen ... wie ich.
Jana Rutarux, Style Weekly Assistentin

Eucerin und Kiehl’s

Immer ärgerlich, wenn nach dem Eincremen der Bikinirand gelblich verfärbt ist und die Hände so richtig fettig sind. Deshalb suchte ich nach einem Sonnenschutz, der schnell einzieht und nicht fettet. Das funktioniert beim transparenten Sun Spray von Eucerin ganz gut. Im Gesicht verwende ich dagegen die Ultra Light Daily UV Defense mit Schutzfaktor 50 von Kiehl’s, und zwar jeden Tag, anstelle von Tagescreme.
Nina Huber, Redaktorin

La Roche-Posay Anthelios

La Roche-Posay Anthelios. Schon hundertmal empfohlen, schon hundertmal der Sonnenallergie entkommen.
Linda Leitner, Fashion Editor Online

Dior Bronze Milky Mist LSF 50

Normalerweise gibts bei mir nur Naturkosmetik, aber im Sommer mache ich eine Ausnahme. Jedes Jahr auf Neue verfalle ich dem Dior Bronze Milky Mist. Grund ist der Duft nach Monoï, einem Öl aus Tahiti und der zarte Perlmuttschimmer, den das Spray auf der Haut hinterlässt. Fast zu schade für den Tag und die Schweisstropfen, darum verwende ich es am liebsten frisch geduscht nach dem Strandbesuch am heissen Sommertag.
Kathrin Bänziger, Grafik Bolero

Caudalie Sonnenspray Ocean Protect LSF50

Mit dem Caudalie Sonnenspray Ocean Protect schützt man sich selbst vor der Sonne und gleichzeitig das Meer vor Verschmutzung. Denn der Brand verzichtet beim Spray auf Alkohol, Silikone, Nanopartikel und Filter (Oxybenzol und Octokrylen – hört sich ja schon ungesund an), die die Korallen schädigen. Ausserdem hat sich Caudalie bei der Öko-NGO «Coral Guardian» verpflichtet, an einem Programm zum Schutz und zur Wiederherstellung der Korallenriffe mitzuwirken. Sehr sympathisch!
Anita Lehmeier, Senior Textchefin

Kypris Pot of Shade

Ich entschuldige mich hiermit offiziell bei meiner Haut. Fürs Bräunen ohne Sonnencreme, fürs Brutzeln unterm Solarium. Es waren die Neunziger und ich wollte vor allem eins haben – einen sattbraunen Teint. Heute weiss ich, dass die Bronzehaut von früher die Falten von morgen sind. Und greife darum zum «Pot of Shade» von Kypris. Einer Kombination aus Primer und Sonnencreme. Drin steckt hochwirksames Zink mit Lichtschutzfaktor 30 sowie die Stammzellen der Dalmatinischen Iris (!). Was auch immer, die Creme gehört zu einem meiner Lieblingsprodukte und macht die Haut so schön, dass man nach dem Auftragen getrost auf Make-up verzichten kann.
Leoni Hof, Kulturredakteurin Bolero

Hawaiian Tropic Silk Hydration Sun Lotion

Ich entdeckte meinen Favoriten in einem Karibik-Urlaub, vor dem ich naiverweise der Meinung war, eine einzige Flasche Sonnenmilch könnte meine schneeweisse Haut vor dem vollständigen Verbrennen schützen. Nach zweieinhalb Tagen war besagte Flasche leer und ich musste im Shoppingcenter für Nachschub sorgen. Meine Wahl fiel auf die Hawaiian Tropic Silk Hydration Sun Lotion – und ich verliebte mich. Ich blieb sonnenbrandfrei und – tatsächlich – seidig schimmernd. Damals musste ich die Creme noch aus dem Internet nachbestellen, mittlerweile gibt es sie aber auch bei uns.
Malin Mueller, Online Editor

Weleda

Die Naturkosmetikmarke Weleda bietet Sonnencremes, die mit mineralischem UV-Filter schützen und ohne Nano-Partikel auskommen. Für meine Haut reicht der Lichtschutzfaktor 30. Ein weiterer grosser Pluspunkt bei der Edelweiss-Linie: Die Sonnencreme wurde durch das strenge Naturkosmetiksiegel «Natrue» zertifiziert. Das bedeutet: Die Produkte enthalten nur natürliche und biologische Inhaltsstoffe, werden umweltfreundlich produziert, nicht an Tieren getestet und kommen ausserdem ohne synthetische Duft- und Farbstoffe aus. Bravo!
Irina Paradiso, Redaktionsassistentin

Vichy

Letzten Sommer verliebt, diesen Sommer direkt für Nachschub gesorgt: Das «Idéal Soleil»-Spray von Vichy ist ganz leicht, klebt nicht und enthält Hyaluronsäure, die die sonnenstrapazierte Haut schon beim Bräunen mit ganz viel Feuchtigkeit versorgt. Gibts übrigens auch in der Beta-Carotin-Variante (dann aber ohne Hyaluron) für eine noch knusprigeren Teint.
Laura Scholz, stv Leitung Online

Von Malin Mueller am 31. Mai 2019