1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Trockene Lippen: DAS ist der ungewöhnliche Grund

Vom Kussmund keine Spur?

Der ungewöhnliche Grund für eure trockenen Lippen

Auch wenn es noch nicht richtig sommerlich ist: Den kalten Winter haben wir hinter uns und damit auch die krassen Temperaturunterschiede, die unsere Lippen spröde machen. Besserung ist trotzdem nicht in Sicht? Diese ungewöhnlichen Gründe können Schuld sein:

MILAN, ITALY - SEPTEMBER 23:  Taylor Hill is seen ahead of the Philosophy By Lorenzo Serafini show during Milan Fashion Week Spring/Summer 2018 on September 23, 2017 in Milan, Italy.  (Photo by Rosdiana Ciaravolo/Getty Images)
Taylor Hill ist unser Vorbild in Sachen perfekte Lippen. Von spröder Haut oder Rissen keine Spur. Getty Images

Im Winter sind trockene, rissige Lippen an der Tagesordnung. Die Heizungsluft, enorme Temperaturunterschiede zwischen innen und aussen und auch die eisige Kälte machen unserem Kussmund ziemlich zu schaffen – schliesslich muss die Haut an dieser Stelle ohne Talg- oder Schweissdrüsen auskommen und ist zusätzlich enorm dünn. Spätestens wenn draussen die Natur anfängt, wieder zum Leben zu erwecken, sollten sich allerdings auch unsere Lippen erholen. Ist das nicht der Fall, könnten diese ungewöhnlichen Ursachen der Grund sein:

Kein Scherz: Die falsche Zahnpasta

Ursprünglich brachte ein Reddit-Thread die Diskussion ins Rollen, mittlerweile haben es mehrere Ärzte bestätigt: Der Stoff, der unsere Zahnpasta zum Schäumen bringt, könnte dafür verantwortlich sein, dass unsere Lippen-Lage sich einfach nicht bessern will. Auf das enthaltene Natriumdodecylpolysulfat reagieren viel mehr Menschen als bisher angenommen mit Hautirritationen. Und auch Inhaltsstoffe wie Zimt oder Minze können reizen. Da die Zahnbürste – Überraschung – vor allem mit der Haut um den Mund in Berührung kommt, sind die Folge oft faserige, spröde Lippen. Die Lösung: Der Umstieg auf eine Zahncreme für sensible Zähne.

Vitaminmangel

Genauer gesagt: Zink und B2. Ersteres ist massgeblich an der Zellteilung beteiligt. Liegt ein Mangel vor, läuft die nicht mehr reibungslos – eben auch nicht, was die neuen Hautzellen der Lippen angeht. Statt dem perfekten Kussmund gibt es dann unangenehme Risse. Wer für Besserung nicht sofort zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen will, kann mit Samen, Nüssen und Kernen, Austern oder Leber nachhelfen. Kämpft man dagegen mit eingerissenen Mundwinkeln, ist häufig ein B2-Mangel die Ursache. Milchprodukte, Fisch, Sojaprodukte und einige Gemüsesorten wie Broccoli oder Spinat können helfen.

Lipbalm

Ja, der falsche Lipbalm ist ein echter Klassiker. Dass Parfum und künstliche Inhaltsstoffe nicht gerade die Retter für unsere spröden Lippen sind, ist vermutlich den meisten klar. Doch auch wer denkt, er hätte die Gefahrenquelle längst beseitigt, sollte jetzt aufpassen: Auch auf natürliche Ingredienzen wie Bienenwachs oder Shea Butter reagieren einige Menschen allergisch und in der Folge mit trockenen Lippen. Es gilt: Den Balm lieber einmal zu oft wechseln, als einmal zu wenig. 

Auch wenn rissige Lippen nicht wie ein grosses Problem erscheinen: Wollen sie gar nicht verschwinden, sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden. In ernsten Fällen können Hautkrankheiten oder Pilze Schuld sein, die sich nicht von allein in Luft auflösen. 

Von Malin Mueller am 23. Mai 2019