1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Der Seitenscheitel ist out und lässt uns alt aussehen – sagen Tiktok und die Mode.

Tiktok und die Mode sind sich einig

Lässt uns der Seitenscheitel alt aussehen?

Wie Menschen Seitenscheitel tragen können, versteht die Generation Z einfach nicht. Das liessen deren Angehörige schon letztes Jahr lauthals via Tiktok verlauten. Und nun folgt die Mode. Wohin man auf den Laufstegen, auf denen die Trends für den kommenden Frühling präsentiert wurden, blickte, sah man Mittelscheitel. Ist der seitliche nun endgültig out?

Isabel Marrant SS2022

Nur Mittelscheitel bei der kommenden Spring/Summer-Kollektion von Isabel Marrant.

Instagram/isabelmarrant

«Beweist mir, dass ich falsch liege, aber ich glaube nicht, dass es eine einzige Person gibt, die mit einem Seitenscheitel besser aussieht als mit einem Mittelscheitel», sagte Glorianna Restrepo in einem viralen Tiktok-Video, das sie im Juli 2020 veröffentlichte. 

Ob es uns gefällt oder nicht, man diese Ansicht teilt oder nicht, die Generation Z ist sich einig, dass ein Mittelscheitel die einzig akzeptable Weise ist, wie die Haare geteilt werden. Tiktoker*innen zufolge sind also nicht nur Skinny Jeans out, sondern auch jede Variante des Seitenscheitels gilt nun offiziell als blöd. Ausserdem würde man ihnen zufolge mit einem Seitenscheitel bloss älter wirken. Nach der Tiktok-Logik sind Seitenscheitel und Röhrenjeans etwas für unangepasste, mittlerweile alte Millennials (Jahrgänge 1981-1995), während Mittelscheitel und weite Mom-Jeans etwas für coole Gen-Z-Kids (Jahrgänge 1996-2009) sind. Die Unterschiede bei der Haaraufteilung und die Passform der Hose sind zu einem Blitzableiter der Generationen geworden.

Mehr für dich

Auch die Laufstege der kommenden Mode dominiert der Mittelscheitel

Und nun sehen wir auf den Laufstegen der Frühling/Sommer-Kollektionen, dass die Mode der Generation Z zustimmt. Überall sind Mittelscheitel. Neben Teenagern setzen auch Designer*innen darauf. Niemand will alt aussehen. Bei Prada, Chloé, Balmain, Isabel Marrant – alles gemittet.

Zum Hintergrund: In den späten 2010er Jahren, als die Millennials noch jünger waren, bevorzugten Fashionistas enge Jeans mit Stiefeln drüber und seitlich geteilte Haare à la Sienna Miller oder Lucy Liu. Die am meisten verehrte Designerin dieser Zeit, Phoebe Philo, trug ihr blondes Haar oft zur Seite gescheitelt. Aber in den 90er-Jahren und um die Jahrhundertwende, einer Zeit, die für die Generation Z wieder in den Fokus rückt, herrschte ein strenger Mittelscheitel. Viele Tiktoker*innen fetischisieren diese Ära heute, tragen alles, was man damals trug. Social Media und High Fashion befinden sich in einer inzestuösen Rückkopplungsschleife – und so ist es nicht verwunderlich, dass die modische 90er-Fixierung der Gen Z auch den Laufsteg überschwappt.

Aber für diejenigen, die immer noch ihren Seitenscheitel bevorzugen: Alles gut. Es wird es nicht lange dauern, bis die coolen Kids zum nächsten Trend übergehen. So sind die Gesetzmässigkeiten der Mode. Denn genauso wie sie vergehen, gilt auch: Auf jeden Trend folgt ein Gegentrend. Auf jeden Gegenstand, ein Gegengegenstand. Selbst für die Generation Tiktok avanciert der Seitenscheitel irgendwann zu etwas so Uncoolem, dass er schon wieder cool ist.

Und er lässt einen auch nicht älter wirken. Beim Teilen des Haares geht es einfach nur darum, was am besten zum Gesicht und dessen Symmetrie passt. Hier wissen wir ebenfalls Abhilfe. Hier lang zu unserem Artikel dazu, welcher Scheitel zu welcher Gesichtsform passt

Von zin am 8. Dezember 2021 - 12:00 Uhr
Mehr für dich