1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Orangenblütenwasser als neuer

Vitamin-Kick für die Haut

Orangenblütenwasser ist das neue Kokosöl

Orangen stehen ab sofort nicht mehr nur als Immun-Booster auf dem Speiseplan, sondern auch als Blütenwasser im Beautyschrank. Die Vitamin-Bombe versorgt unsere Haut mit Feuchtigkeit und macht sie widerstandsfähig, um der bevorstehenden Kälte zu trotzen. So vielseitig könnt ihr das Beauty-Produkt anwenden.

Placeholder

Natürliches Wundermittel: Die Orange ersetzt das Kokosöl als Beauty-Allrounder. 

Getty Images

Ach, dieses Gefühl, wenn der süss-säuerliche Duft von Orangen den ganzen Raum durchströmt und uns in Weihnachtsstimmung bringt … Aber halt, alles der Reihe nach! Im Moment freuen wir uns vorerst auf die Kürbis-Saison und Halloween. Trotzdem können wir unserer Haut mit der Zitrusfrucht bereits jetzt etwas Gutes tun und sie auf die kälteren Monate vorbereiten. Das Beauty-Geheimnis lautet: Orangenblütenwasser. Es sorgt für einen strahlenden Teint und kommt komplett ohne chemische Inhaltsstoffe aus. Die beste Wirkung entfaltet es pur und in hoher Konzentration. Gewonnen wird das Wundermittel aus den Blüten der marokkanischen Bitterorange.

Natürlicher Glow

Auf die Haut hat es einen erfrischenden, beruhigenden Effekt und verbessert bei regelmässiger Anwendung das Hautbild. Es wirkt wie ein Booster und regt die Zellerneuerung an. Durch die rückfettende Wirkung schützt es sensible Haut vor dem Austrocknen. Gleichzeitig ist es auch für Haut geeignet, die zu Glanz neigt, weil es die Poren verfeinert. Ausserdem gleicht es den pH-Wert aus und hilft gegen unschöne Rötungen. Ihr könnt das Orangenblütenwasser auf ein Wattepad geben und es wie einen Toner anwenden oder als Spray direkt auf das Gesicht sprühen. Es ist für jede Körperpartie geeignet und entfaltet seine positive Wirkung auch bei spröden Haaren. Und: Die für den Herbst und Winter typische, rissige Haut um das Nagelbett könnt ihr mit Orangenblütenwasser im Nu wegmassieren.

Related stories

Gegen Sonnenbrand und Stress

Die Gefahr, einen Sonnenbrand zu bekommen, ist mittlerweile nicht mehr ganz so hoch. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Aber falls ihr in ein wärmeres Land reist, packt zur Sicherheit das Orangenblütenwasser ein. Wenn ihr zu lange in der Sonne gebrutzelt habt, könnt ihr damit am Abend die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und gerötete Stellen beruhigen. Auch bei stumpfen Haaren wirkt Orangenblütenwasser wahre Wunder. Gebt ein paar Tropfen in die Hände und knetet es in die handtuchtrockenen Haare. Oder braucht ihr vielleicht etwas zur Entspannung? Als Raumduft sorgt es für Beruhigung und als Badezusatz löst es Anspannungen.

Tipp: Achtet beim Kauf darauf, dass das Orangenblütenwasser möglichst natürlich hergestellt wurde und aus einem kontrolliert biologischen Anbau stammt. Auch wenn es in immer mehr Cremes zu finden ist, wirkt es in der reinen, konzentrierten Form am besten. 

Von Jana Giger am 17.09.2019
Related stories