1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Hilft Kollagenpulver gegen Falten?

Effektiv oder unnötig?

Wie wirksam sind Kollagenpulver gegen Falten?

Eine pralle, faltenfreie Haut wünschen wir uns alle. Nur lässt ab Mitte 20 die Elastizität unserer Haut langsam nach, erste kleine Fältchen bilden sich. Schuld daran ist die Kollagenproduktion. Das körpereigene Eiweiss soll jetzt aber in Pulverform Fältchen und erste Anzeichen von Hautalterung vorbeugen können. Ob da wirklich was dran ist, klären wir hier.

Kollagenpulver

Das weisse Kollagenpulver lässt sich ganz einfach in Smoothies oder Bowls mischen und soll den Alterungsprozess der Haut verlangsamen.

Getty Images

Man muss sich nicht lange ins Thema Anti-Aging einlesen, um auf den Begriff Kollagen zu stossen. Denn der spielt bei der Hautalterung eine essenzielle Rolle. Doch was ist Kollagen genau und weshalb ist es so wichtig? Die Antwort ist relativ einfach. Kollagen ist das am häufigsten im menschlichen Körper vorkommende Eiweiss. Aus dem Protein bildet unser Körper Kollagenfasern, die dazu dienen, unsere Knochen, Knorpel, Zähne und Haut zu stabilisieren. Die Fasern vernetzen sich in der mittleren Hautschicht zu einem Kollagengerüst, das die Oberhaut auf Spannung hält. Dieses Netz macht rund 80 Prozent des Bindegewebes im menschlichen Körper aus. Je mehr Stränge unserer Haut dabei Halt geben, desto straffer ist sie.

Mehr für dich

Ab dem 25. Lebensjahr ungefähr, wenn der Alterungsprozess der Haut beginnt, nimmt der Kollagengehalt der Haut jährlich um circa ein Prozent ab. Das führt dazu, dass unsere Haut diese Spannung nicht mehr aufrecht erhalten kann. Wie schnell die Haut tatsächlich an Spannkraft verliert, hängt einerseits von den individuellen genetischen Anlagen ab. Andererseits spielen natürlich auch die persönlichen Lebensgewohnheiten, die Ernährung und die richtige Pflege eine zentrale Rolle.

Anti-Aging von innen heraus 

Doch was kann man dagegen tun? Anti-Aging-Cremes mit Kollagen sind eine Möglichkeit. Oftmals kann der Stoff aber von der Haut nicht richtig aufgenommen werden, weil das Molekül zu gross ist, um durch die oberste Hautschicht zu dringen. Deshalb bieten Kollagenkapseln oder -pulver eine Alternative. Damit soll das Gerüst im Bindegewebe gestärkt, erste Fältchen verhindert und die Spannkraft sowie die Elastizität der Haut verbessert werden. Ausserdem können Kollagenpulver den Feuchtigkeitshaushalt der Haut optimieren, das Hautbild praller wirken lassen und sogar Cellulite an Po und Oberschenkeln reduzieren.

Was ihr sonst noch wissen solltet

Okay, was jetzt kommt, könnte viele von euch abschrecken: Denn die meisten Kollagenpulver werden aus Rinder- oder Schweinekollagen, das auch zur Herstellung von Gelatine zum Einsatz kommt, hergestellt. Somit ist praktisch keins der Produkte vegetarisch oder vegan. Wem das nichts ausmacht, der kann das Pulver täglich zu sich nehmen und etwa einen Esslöffel in seinen Smoothies, Saft oder Kaffee mischen. In der Form von Kapseln, werden sie mit einem grossen Glas Wasser geschluckt.

Von Nadine Schrick am 25. Februar 2021 - 07:39 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer