1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Mode Trend: Jogginghosen, die perfekt sitzen

Von der Redaktion testgelegen

7 Jogginghosen, die wirklich perfekt sitzen

Da Jogginghosen inzwischen das sind, was Jeans mal waren (casual zwar, aber mehr als akzeptiert), suchen wir auch da nach dem perfekten Modell: Es soll gut sitzen und aussehen und dazu qualitativ hochwertig sein. Damit ihr da nun keine Fehlkäufe macht, haben wir kurz in der lümmelnden Redaktion nachgefragt.

Lola

Die Jogginganzüge vom Schweizer Brand Lola Studio gibts in Hellgelb und Moosgrün.

Lola Studio

Lola Studio

Ich hasse Bananen. Als Frucht. Wenn sie als Hosen kommen, sieht die Sache anders aus. Die Jogginghose in «Pale Banana» des Zürcher Lifestyle-Brands nämlich hat im Gegensatz zum Obst eine Form, die ihresgleichen sucht. Sie ist durchaus schön und locker geschwungen, aber das eben im genau richtigen Verhältnis zu den Bündchen, die für meine Mainstream-1.69m genau an den richtigen Stellen sitzen. Die blasse Banane wird unter fairen Bedingungen in Portugal aus Bio-Baumwolle geschneidert und mag klassische Blazer und Basic-Shirts genau so wie den dazugehörigen Hoodie. Und dieses Gelb ... Das knallt mit Königsblau oder Ultraviolett. Und geht zu Schwarz und Weiss fast als zurückhaltend durch. Gerade eben bin ich nervös. Weil meine geliebte Stoff-Banane in der Wäsche ist.
Linda Leitner, Leitung Mode

Arket

Die Mission «graue Jogginghose finden» klingt so easy. Aber was soll ich euch sagen, sie stellt sich als beinahe impossible heraus. Klar gibt es graue Jogginghosen wie Sand am Meer. Dass sie einen schön dicken Stoff haben, gut sitzen und nicht gleich nach Wäsche 1 um mehrere Nummern schrumpfen scheint allerdings in die Kategorie abgehobene Sonderwünsche zu fallen. Eine, die all meine Kriterien erfüllt, habe ich vor Kurzem bei Arket gefunden – die ja nun endlich auch in die Schweiz liefern. Mission accomplished also. Andere Farben gibts übrigens auch, klar.
Laura Scholz, Co-Leitung Lifestyle

Lamarel

Es ist ja auch im Jahr 2021 wieder wichtig, kleine Labels zu unterstützen. Noch besser, wenn das entsprechende Label aus der Schweiz kommt, noch besser, wenn es die Hosen in der besten Farbauswahl (Königsblau mit gelber Schrift, Mintgrün, Korallenrot) gibt, noch besser, wenn die super weich sind, weil innen gefleeced. Und die ganz, ganz kleinen Lamarel-Jogginghosen (aus der Baby-Collection), habe ich direkt auch an alle Babes verschenkt, die ich kenne.
Rahel Zingg, Redaktorin

Odlo

Wenn ich im Home Office nicht gerade in Leggings rumlaufe, dann in meinen grauen Odlo-Trainerhosen. Sie sind ultrabequem – und wenn ich dann doch mal raus muss, kann ich sie sportlich-locker oder gar casual-chic kombinieren. 
Sarah van Berkel, Redaktorin Sport

Champion

Seit Lockdown 1.0. bin ich auf der Suche nach dem perfekten Modell und doch kehre ich immer wieder zu meiner OG-Jogginghose zurück. Die geht mit mir seit 2009 durch dick und dünn, ist wahnsinnig unspektakulär und sitzt – egal in welcher Lebenslage – nicht besonders gut. Das macht sie für mich eben ganz besonders. 
Carolina Lermann, Redaktorin Style Weekly

Blue Lemon

Vor dem Tag, an dem man wieder täglich in Jeans schlüpfen muss, graut es mir jetzt schon. Denn seit ich auf Weihnachten diese super weichen Trainerhosen bekommen habe, will ich gar nichts anderes mehr anziehen. Zum Glück befinden wir uns ja alle noch im Home Office, wo man (zumindest untenrum) tragen kann, was man möchte.
Nadine Schrick, Junior Redaktorin

Gute Jogginghosen gibt es (angeblich) nicht

Ich halte es diesbezüglich mit Karl Lagerfelds Spruch: «Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.»
René Haenig, Redaktor

Von lei am 29.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer