1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. MTV VMAs Red Carpet Looks 2019

Kopieren geht über studieren

Die VMAs werfen uns von einem Déjà-vu ins nächste

Taylor Swift gewann zwei, Ariana Grande ebenfalls, Missy Elliot einen … Jaja, wir wissen schon, bei den MTV Video Music Awards geht es eigentlich um die Preise. Viel interessanter fanden wir allerdings den Roten Teppich, der uns zurück in die 00er-Jahre katapultierte. Neue Looks? Fehlanzeige – kannten wir alle schon. Seht selbst!

MTV VMAs damals und heute

Camila Cabello in einem freizügigen Traum in Weiss. Kommt euch bekannt vor? 

Getty Images

Ok, es ist sicher nicht ganz einfach, für jeden Red Carpet einen Look von der Kleiderstange zu pflücken, der so noch nie da gewesen ist und alle Fans und Kritiker von den pingeligen Socken haut. Aber deshalb gleich resignieren? Ja, Kleider-Recycling ist eine gute Sache und wird sogar von Herzogin Kate Middleton herself immer wieder gerne betrieben. Der Rote Teppich der 2019er MTV VMAs hat uns trotzdem ein bisschen enttäuscht. Da gab es nämlich kaum Neues zu sehen, stattdessen hatten wir den Eindruck, aus Versehen in die 00er-Jahre geschaltet zu haben. Britney Spears, Kylie Minogue, Destinys Child, … Alle waren sie gefühlt wieder da. Als Abklatsch. Oder Hommage? Einigen wir uns auf Letzteres. Die schönsten VMA-Déjà-vus gibt es jedenfalls hier in der Galerie:

Von Laura Scholz am 27. August 2019