1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Bikinis und Badeanzüge für einen stylischen Sommer

Von der Style-Redaktion approved

Diese Badekleider landen in unserem Warenkorb

Das Badi-Abo ist gelöst, die Sonnenbrille poliert und die Badeanzüge und Bikinis unseres Begehrens sind an den Körper geschnürt (oder zumindest schon mal in den Online-Warenkorb geschmissen). Das sind die 10 Favoriten, in denen die Style-Redaktion diesen Sommer planscht.

Frau im Bikini

Wenn die Style-Redaktion sich in die Fluten stürzt, dann am liebsten in folgenden Ein- und Zweiteilern …

Getty Images

Elegant

Schon im April habe ich mir beim Retro-Versand Killerkirsche.de ein hübsches Badekleid bestellt, mit viel Stoff zwischen Po und Busen, das die Bezeichnung Kleid beinahe verdient. Das Modell von Küstenluder heisst Margret 50s Bow – Princess Margaret hätte darin eine gute Figur gemacht zu ihrer Zeit, im blauweissen Neckholder mit Zierknoten, Paspeln und Seitenrüscheli. Voll der Kitsch!
Anita Lehmeier, Senior Textchefin

Einfach

Ein einfaches, rotes Badekleid. Schlichte Träger, schön verarbeitet. Das kauf ich mir diese Saison!
Mara Mürset, Grafikerin

Retro

Auch ein Rücken kann entzücken. Mir gefällt der tiefe Rückenausschnitt dieses schwarzen Badekleids im Vintagelook von Tory Burch.
Nina Huber, Editor

Logo-Manisch

Die Logo-Mania geht weiter: Nach Kleidern und Accessoires zieren Label-Prints nun auch unsere Badeanzüge. Totêmes Positano Swimsuit greift diesen Trend so diskret auf, dass man ihn auch nächsten (und übernächsten) Sommer noch nicht leid sein wird.
Natalie Trüeb, Modeassistentin

Wild

Seit mehreren Saisons bin ich schon auf der Suche nach dem perfekten Bikini im Leo-Print. Ob ich ihn gefunden hab? Nö. Dank meiner lieben Kollegin und Fashion-Expertin Linda weiss ich dafür jetzt, dass Asymmetrie wieder hip ist. Zu meiner Freude gibt es die sogar als Bademode UND im Animal Print. Leo? Dich möcht ich nicht mehr. Diesen Sommer geh ich als Zebra in die Badi. Und in den Ausgang vielleicht gleich auch.
Denise Kühn, Online Editor

Klassisch

Dieser Bikini steht ganz oben auf meiner auf meiner Wunschliste. Das Punkte-Muster ist genau das, womit ich in den Sommerferien am Strand liegen möchte. Retro-Look mit klassischem Schnitt – mehr brauche ich nicht.
Alena Thöni, Praktikantin Online

Leuchtend

In Sachen Bademode bin ich eher Minimalist. Nicht nur was das Styling angeht – es dreht sich bei mir vor allem um die Menge. Ich besitze 1,5 Bikinis (der Halbe, weil er langsam aber sicher auseinander fällt und mir nun schon mehrfach verboten wurde, ihn weiterhin anzuziehen. Wegschmeissen mag ich ihn aber auch nicht). Erschwerend hinzu kommt, dass ich Wasser liebe und im mich Sommer gerne durchgehend dort aufhalten würde. Dieses Jahr muss also eine Veränderung in Form von Bikini Nummer 2 (komma 5) her. Und wo wir schon bei Veränderungen sind: Von Schwarz und Grau wechsle ich ab sofort auf leuchtendes Orange.
Malin Mueller, Online Editor

Sportlich

Letztens fragte mich jemand, wo man schöne Bademode kauft. Antwort: Brasilien. Muss man aber dank der Digitalisierung ja nicht einmal unbedingt hin. Das brasilianische Label Osklen schickts euch bis nach Hause. So auch meinen Go-to-Badeanzug für diesen Sommer.
Rahel Zingg, Editor

Emrata-scharf

Eigentlich mag ich Emily Ratajkowski nicht mal. Trotzdem habe ich diesen Schnürbikini ihrer Marke bestellt, weil er mir zum gefühlt 834753487ten Mal auf Instagram begegnet ist. Ich konnte einfach nicht entkommen …
Carla Reinhard, Beauty Editor

Basic

Man könnte behaupten, alle meine Kleider wären langweilig. Ich bezeichne sie lieber als zeitlos und minimalistisch und freue mich, dass alles immer zu allem passt und kaum Teile dabei sind, die mir wegen greller Farben oder ausgefallener Muster schnell auf den Keks gehen. In dieses «Konzept» passt der Ribbed Bandeau Bikini von Ganni natürlich ganz hervorragend. Der ist schlicht und wunderschön und wartet deshalb schon im Warenkorb auf meinen Check-out.
Laura Scholz, stv. Leitung Online

Unsere Bade-Favoriten zum Nachshoppen:

Von Style am 7. Juni 2019