1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Den Sommertrend Radlerhosen liebte Lady Diana schon in den 90ern

Stil-Prinzessin

Diesen Sommertrend liebte Lady Di schon in den 90ern

Vor mehr als 20 Jahren spazierte Lady Diana in unserem liebsten Sommertrend regelmässig ins Gym – und das so lässig entspannt, dass wir ihren Look 2019 einfach kopieren.

Lady Diana Gym Biker Shorts Radlerhosen Sport
LONDON - NOVEMBER 1995:  Princess Diana, Princess of Wales, wearing  Virgin Atlantic sweatshirt, leaves Chelsea Harbour Club, London in November, 1995.  (Photo by Anwar Hussein/WireImage)
LONDON:  Princess Diana in shorts and tennis shoes arriving at her sports club in London, England.  (Photo by Anwar Hussein/WireImage)
Meghan Markle oder Schwägerin Kate in so einem entspannten Look? Unvorstellbar. Prinzessin Diana hingegen nahm es in den 90ern gelassen. 2007 Anwar Hussein

Nichts anzuziehen? Dann lohnt ein Blick ins englische Königreich. Keine Angst, wir reden nicht von unbequemen Kostümen, engen Kleidern oder den himmelhohen Heels, in denen Meghan Markle selbst hochschwanger noch ihre königlichen Pflichten absolvierte. Der Royal, von dem wir aktuell (und für immer) schwärmen, nahm damals alles etwas entspannter: Die Rede ist von Prinzessin Diana höchstpersönlich.

Königllich modisch

Die lief in den 90ern nämlich regelmässig in genau dem Look herum, in dem wir uns den Sommer über jeden Tag nach der Arbeit sehen: Tennissocken, Dad-Sneakers, XXL-Sweatshirt und – ganz wichtig – Velohosen (Yeezy lässt grüssen)! Nachdem die Sommer-Variante der Leggings im letzten Jahr vor allem in Schwarz daherkam, wird es in diesem Jahr in Neongrün, Flieder, Caramel oder Marineblau knallbunt, ganz nach royalem Vorbild.

Jetzt Radlerhosen shoppen:

Das Tüpfelchen auf dem i

Jetzt fehlen für den Lady-Di-Gedächtnislook eigentlich nur noch die perfekt gebräunten, trainierten Beine der Prinzessin. Mit der #StyleMuscleHustle Challenge sind wir aber immerhin an Letzterem bereits dran. Für den Teint helfen wir mit diesen Lebensmitteln etwas nach

Von Malin Mueller am 16. April 2019