1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Double Knitting: Dieser Modetrend hält uns besonders warm

Double Knitting

Dieser Modetrend hält uns gleich doppelt warm

Was ist besser als ein Strickteil? Richtig: gleich zwei davon. Denn doppelt hält bekanntlich besser (warm). Wir sind angetan und kuscheln uns ab sofort gleich in mehreren Stricklagen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

BERLIN, GERMANY - OCTOBER 31: Anna Schürrle wearing Cult Gaia earrings, Isabel Marant Etoile shirt, Isabel Marant vest, Nanushka skirt, Gianvito Rossi heels, Max Mara bag and Someday Somewhere sunglasses on October 31, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Jeremy Moeller/Getty Images)

Man nehme einen Pullunder und kombiniere ihn mit einem Strickkleid – fertig ist die wohl lässigste Kombo der Saison.

Getty Images

Brrrrrr – nachdem sich der Winter Ende Dezember zurückgezogen hat, fährt er gerade wieder seine Krallen aus und lässt uns so richtig schlottern. Da kommt der neueste Trend wie gerufen: Double Knitting. Und nein, ihr müsst dafür nicht zu Stricknadeln greifen und selbst Hand anlegen. Denn hierbei handelt es sich nicht um einen DIY-, sondern um einen Modetrend. Puuh. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist zu den richtigen Teilen in eurem Schrank zu greifen, damit ihr euch nicht den Allerwertesten abfriert und dabei stylisch aussieht. Zum Beispiel so, wie Influencerin Ilenia Toma:

PARIS, FRANCE - SEPTEMBER 25: Ilenia Toma, wearing a black jumper, gold belt, black pants, Bottega Veneta boots and Dior bag, is seen outside the Unravel show during Paris Fashion Week - Womenswear Spring Summer 2020 on September 25, 2019 in Paris, France. (Photo by Claudio Lavenia/Getty Images)

Oh la la, man erkennt am Styling der Schweizer Influencerin Ilenia Toma sofort, dass sie französisches Blut hat.

Getty Images

So geht’s

Falls ihr keine Fans von der Pullunder-Pullover-Kombi seid, kein Problem. Bei Double Knitting sind Westovers kein Muss. Es geht prinzipiell um nichts anderes, als zwei Strickteile aufs Mal miteinander zu kombinieren, um ganz lässig der Kälte zu trotzen. Easy, oder? Eurer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Auch in puncto Materialien habt ihr freie Wahl – je dicker, desto kuscheliger. Ihr könnt zum Beispiel einen Strickpullover mit einer -hose oder einem -kleid paaren. Oder wie Claire Rose Cliteur auf einen Wollpullover sowie einen groben Zopfmuster-Schal setzen – letzteren könnt ihr alternativ auch durch einen zweiten Strickpullover ersetzen, indem ihr ihn wie Julie Sariñana wärmend über die Schultern legt. Mathilde Gøhler setzt noch einen obendrauf und trägt gleich zwei identische Cardigans übereinander. Endlich ein Argument mehr, um unsere Lieblingsteile künftig gleich doppelt zu kaufen. Weitere Doppelt-gemoppelt-Inspos findet ihr hier: 

Von kiv am 24. Januar 2023 - 07:30 Uhr